weather-image
18°

Dreister Umweltsünder

4.7
4.7

Bergen – Ein 50-jähriger Ungar hat am Sonntagabend an der Autobahn-Rastanlage Hochfelln Nord sein Auto versehentlich mit Benzin statt mit Diesel betankt. Der Mann bemerkte das auch sofort und kaufte sich an der Tankstelle eine Kraftstoffpumpe. Er schob sein Auto lediglich ein paar Meter zurück und begann das Benzin abzupumpen. Offensichtlich machte er sich keine Gedanken über rechtliche Vorschriften oder die Umwelt, denn er pumpte das Benzin direkt in den angrenzenden Rasenstreifen.


Ein Tankstellen-Mitarbeiter, der das bemerkte, konnte den Mann in seinem Tun zwar stoppen, nichtsdestotrotz waren bereits rund 20 Liter Benzin ins Erdreich gelangt. Die alarmierte Autobahnmeisterei Siegsdorf trug das kontaminierte Erdreich sofort ab und konnte damit ein Einsickern des Benzins ins Grundwasser verhindern.

Anzeige

Der Ungar erhielt eine Anzeige wegen Bodenverunreinigung und musste eine Kaution im hohen dreistelligen Euro-Bereich hinterlegen. Er wird außerdem den Erdaushub bezahlen müssen. Letztlich kaufte sich der 50-Jährige noch einen Kanister, in den er das im Tank verbliebene Benzin ordnungsgemäß abpumpte. fb