Dreister Stromdieb

Fridolfing – An Dreistigkeit wohl kaum zu überbieten ist das Verhalten eines Fridolfingers, dem der Strom abgestellt wurde, weil er vermutlich seine Rechnungen nicht bezahlt hatte. Kurzerhand bediente sich der Mann an einer Steckdose in der unbewohnten Nachbarwohnung.


Zunächst steckte er an der Außensteckdose des Mietshauses an, doch bald wurde der Eigentümer auf den Stromdiebstahl aufmerksam und klemmte die Steckdose ab.

Anzeige

Der Fridolfinger ließ sich dadurch allerdings nicht abhalten. Kurzerhand legte er ein Kabel in die Toilette der zur Zeit nicht bewohnten Nachbarwohnung und zapfte dort die Stromleitung an. Aber auch das fiel dem Wohnungseigentümer nach kurzer Zeit auf und er erstattete Anzeige bei der Polizei. fb

Mehr aus der Stadt Traunstein
Einstellungen