weather-image
32°

Drei Verletzte bei Unfall zwischen Hörpolding und St. Georgen

5.0
5.0
Bildtext einblenden

Ein schwerer Verkehrsunfall mit drei Verletzten ist am Donnerstag gegen 21.30 Uhr auf der Bundesstraße 304 zwischen Hörpolding und St. Georgen, im Bereich der Umfahrung der Baustelle an der Mühlbachbrücke, passiert. Der Fahrer eines aus Traunstein kommenden Subaru Forester war nicht dem ausgewiesenen Straßenverlauf der Baustellenumfahrung gefolgt, sondern in einer Rechtskurve geradeaus in den Baustellenbereich gefahren. Das Auto fuhr auf einen Schotterhaufen, der wie ein Katapult wirkte und den Wagen in die Luft schleuderte. Nach etwa zehn Metern kam der Subaru auf der Fahrerseite zum Liegen – eingeklemmt zwischen Betonsteinen und einem Kranfahrzeug. Der 68-jährige Fahrer aus dem Landkreis Altötting und seine beiden Insassen, der 58-jährige Halter des Autos, ebenfalls aus dem Landkreis Altötting, und ein 65-Jähriger aus dem Landkreis Rottal-Inn, konnten sich selbst aus dem stark demolierten Fahrzeug befreien. Alle drei erlitten mittelschwere Verletzungen und kamen ins Klinikum Traunstein. Am Auto sowie am Kranfahrzeug und an der Baustellenabsicherung entstand Gesamtschaden von rund 20 000 Euro. Die Freiwilligen Feuerwehren Stein und Matzing waren im Einsatz; die Floriansjünger leisteten technische Hilfe und regelten den Verkehr. Die B 304 war nach dem Unfall etwa eineinhalb Stunden lang gesperrt. (Foto: FDL/BeMi)


 
Anzeige
Im Video: Erst 40 Grad, dann kühlt es ab - doch die Saharahitze kommt zurück