weather-image
26°

Drei Unfälle in vier Stunden

0.0
0.0

Innerhalb von vier Stunden ereigneten sich am Samstagnachmittag im Achental gleich drei Unfälle, bei denen zwei Radfahrer und eine Autofahrerin zum Teil erheblich verletzt wurden.


Der ersten Unfall geschah gegen 13.15 Uhr. Eine 48-jährige Frau aus Übersee war mit ihrem Wagen auf der B 305 zwischen Marquartstein und Grassau unterwegs gewesen und kam dabei in einem Waldstück von der Straße ab. Sie prallte mit ihrem Wagen an zwei Fichtenbäume und wurde dabei leicht verletzt. Ein Atemalkoholtest ergab den Grund für das Abkommen von der Fahrbahn: Die Frau hatte knapp zwei Promille Alkohol im Blut. Der Führerschein der Frau wurde noch am Unfallort sichergestellt.

Anzeige

Nicht einmal eine Stunde später wurde die Polizei bereits zum nächsten Einsatz gerufen. Gegen 14.05 Uhr stürzte ein 19-jähriger Radfahrer auf der Raitner Straße in Unterwössen. Die Fahrbahn an diesem Gefälle war zu diesem Zeitpunkt nass vom Regen. Da der Schlechinger kurz bewusstlos war, wurde neben dem BRK auch der Notarzt verständigt. Der junge Mann kam mit diversen Prellungen und dem Verdacht einer Gehirnerschütterung ins Klinikum.

Zum dritten Unfall rückten die Grassauer Polizisten am Samstag gegen 17.30 Uhr aus. Ein 61-jähriger Radfahrer aus Grassau war an der Danziger Straße in Grassau entlang geradelt und dabei mit einem in einer Hofeinfahrt ordnungsgemäß geparkten Wagen kollidiert. Der Grassauer stürzte über die Motorhaube und blieb bewusstlos am Boden liegen. Notarzt und Rettungsdienst stellten bei dem Mann Alkoholgeruch fest, daher wurde im Klinikum eine Blutentnahme angeordnet. Der Schaden am Wagen liegt bei 2000 Euro.