weather-image
14°

Drei Unfälle gebaut: Geflüchteter Fahrer ermittelt

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Symbolbild

Grassau – Rund 9000 Euro Schaden richtete der Fahrer eines älteren schwarzen Skoda Octavia bei einem Unfall Mitte Februar in Grassau an. Der bislang Unbekannte hatte zunächst einen Gartenzaun auf rund 20 Metern Länge beschädigt, anschließend zwei VW Caddys. Nun gelang es der Polizei, den geflüchteten Unfallfahrer zu ermitteln.


 

Anzeige

Da das Auto des Unfallfahrers »verräterische Spuren« am Unfallort zurückließ, konnten die PI Grassau sowie die Verkehrspolizei Traunstein umfangreiche Ermittlungen einleiten. Ein Zeuge meldete sich schließlich bei der Polizei, den den besagten Wagen kurz nach dem Tatzeitpunkt gesehen hatte. Er hatte sich das Kennzeichen des Unfallverursachers notiert. So konnte der Unfallfahrer ermittelt werden, ein 26-jähriger Mann aus dem Achental. Das Auto fanden die Beamten dort aber nicht. Dieses hatte der Halter inzwischen in eine Autowerkstatt gebracht.

In der Werkstatt wurde der Wagen schließlich sichergestellt, und der Spurensicherung übergeben. Da der 26-Jährige keinen Führerschein hat, erwartet ihn nun ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Fahrens ohne Fahrerlaubnis. fb