weather-image
29°

Drei Crashs auf B304 – ein Schwerverletzter

4.0
4.0
Bildtext einblenden

Teils schwer verletzt wurden heute morgen gegen 6.40 Uhr mehrere Personen bei drei schlimmen Unfällen auf rund 100 Meter Fahrbahn der B304 zwischen Traunstein und Matzing.


Die drei Verkehrsunfälle passierten an der Haufertsgrabenbrücke zwischen Trenkmoos und der Traunsteiner Nordspange innerhalb kürzester Zeit.

Anzeige

Eine 56-jährige Traunreuterin war mit ihrem Opel auf der glatten Fahrbahn deutlich zu schnell unterwegs und krachte in den Daewoo eines 28-jährigen Siegsdorfers. Ein dahinter fahrender Sattelzug aus Slowenien konnte ebenfalls nicht mehr bremsen, wich jedoch noch rechtzeitig aus, sodass er mit dem anderen Unfallfahrzeug nur noch seitlich kollidierte.

Tachertinger kracht frontal in Unfallautos und Personen

Die Unfallbeteiligten konnten ihre Fahrzeuge eigenständig verlassen und hielten sich noch im Bereich der Unfallstelle auf, als ein 38-jähriger Tachertinger unmittelbar vor der Unfallstelle mit nicht angepasster Geschwindigkeit auf der Brücke die Kontrolle über seinen VW verlor. Der VW prallte mehrmals die Leitplanken rechts und links und von der Straße und kollidierte dann frontal mit den anderen Unfallfahrzeugen. Zwei der Personen, die sich noch auf der Straße aufhielten, wurden bei den Crashs zum Teil schwer verletzt.

Noch vor Eintreffen der Polizei passierte noch ein weiterer Unfall. Eine 53-jährige Traunreuterin musste mit ihrem Ford wegen der blockierten Straße anhalten und ein hinter ihr fahrender 39-jährige Audi-Fahrer aus Traunreut krachte auf den Ford der Traunreuterin. Glücklicherweise blieb es hier bei Blechschäden.

Die verletzten Personen wurden mit Rettungswägen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Unfälle auf einer Strecke von 100 Metern

Die Polizei Traunstein war mit mehreren Streifen vor Ort, um die Unfälle auf einer Strecke von etwa 100 Metern aufzunehmen. Sie wurden von der Feuerwehr Traunstein mit 15 Einsatzkräften und der Straßenmeisterei Traunstein zur Verkehrsregelung und zum Abbinden ausgelaufener Betriebsstoffe unterstützt.

Im Anschluss beseitigte die Straßenmeisterei die vorherrschende Glätte auf der Fahrbahn. Drei Fahrzeuge mussten von eine, Abschleppunternehmen geborgen werden. Die B304 war während der Unfallaufnahme durch die Polizei Traunstein für rund zwei Stunden komplett gesperrt.