weather-image
20°

Doris Noichl ist Zweite Bürgermeisterin von Grassau

3.5
3.5
Bildtext einblenden
Der Marktgemeinderat ist nun wieder komplett. Vereidigt wurden: (vorne, von links) Dr. August Trimpl, Daniela Ludwig, Bürgermeister Rudi Jantke, Marina Gasteiger, Thomas Hofmann, Thomas Hagl, (hinten, von links) Stefan Kattari, Josef Grießenböck jun., Hans Genghammer, Dr. Winfried Drost und Christian Buchner. (Foto: T. Eder)

Grassau. Der neue Grassauer Marktgemeinderat setzt sich aus zehn amtierenden Räten und zehn neuen Ratsmitgliedern zusammen. In der ersten Sitzung in der Aula der Grassauer Schule wurden Doris Noichl (CSU) zur Zweiten Bürgermeisterin und Manfred Huber von der Allgemeinen Einwohnerschaft Rottau zum Dritten Bürgermeister gewählt.


Dass die Hälfte des Marktgemeinderats erneuert werde, sei keine schlechte Voraussetzung für die Arbeit, so Jantke. Denn zum einen bleibe die Erfahrung der Amtierenden erhalten und zum anderen kommen neue Ideen hinzu. Welche Arbeit und Aufgaben die neuen Räte zu erwarten haben, machte der Bürgermeister deutlich. Zum einen werde noch heuer die Ortsgestaltung von Mietenkam abgeschlossen und zum anderen derzeit das neue Gebäude des Roten Kreuzes errichtet. Das Biomasseheizwerk werde erweitert und soll noch in der Heizperiode 2014/2015 in Betrieb gehen. Auch mit der wichtigen Frage, wie es mit dem Gewerbepark Körting in den nächsten Jahren weitergehen werde, müsse sich der Rat beschäftigen.

Anzeige

Nachdem die Ortskernsanierungen abgeschlossen sind, soll, laut Jantke, die Sanierung der Gemeindestraßen in Angriff genommen werden. Die Breitbandversorgung Mietenkam werde den Rat ebenso beschäftigen, wie die Sanierung des Schulgebäudes. Auch müsse sich der Rat Gedanken über den Neubau einer größeren Turnhalle machen und sich mit den Nachbargemeinden eine Lösung überlegen bezüglich des Schwimmunterrichts im Achental.

Jantke informierte den Rat, dass der Bedarf an Krippenplätzen weiter steige. Auch damit müsse sich das Gremium beschäftigen. Eine weitere Aufgabe werde es sein, den Wohnraumbedarf zu decken. Mittlerweile stehen über 80 Bewerber für Einheimischenmodelle auf der Warteliste. Darüber hinaus müssten soziale Einrichtungen erhalten und weiterhin die Vereine gefördert werden.

Vereidigt wurden Christian Buchner (AE), Dr. Winfried Drost (UGL), Marina Gasteiger (SPD), Hans Genghammer (FW), Sepp Grießenböck jun. (FW), Dr. August Trimpl (CSU), Daniele Ludwig (CSU), Thomas Hofmann (AE) und Thomas Hagl (CSU).

In der geheimen Wahl für das Amt des Zweiten Bürgermeisters entfielen 20 Stimmen auf Doris Noichl (CSU) und eine auf Irmela Scheidle-Horkel. Somit ist Doris Noichl künftig die erste Vertreterin von Bürgermeister Jantke. Zum zweiten Vertreter und somit zum Dritten Bürgermeister wurde, mit ebenfalls 20 Stimmen bei einer ungültigen Stimme, Manfred Huber aus Rottau gewählt. tb