weather-image
19°

DLRG sorgt für Sicherheit

0.0
0.0

Teisendorf – Der Ortsverband Teisendorf der DLRG mit seinen 225 Mitgliedern sieht seine Hauptaufgabe in der Wachaufsicht in den gemeindlichen Schwimmbädern Teisendorf und Neukirchen, in der Schwimm- und Rettungsschwimmerausbildung und in der Jugendarbeit. Das berichtete Vorsitzender August Hacker in der Jahresversammlung.


Im Frühjahr gab es zwei Schwimmkurse für 33 Kindergartenkinder im HPZ in Piding; ein Kurs für Grundschulkinder folgte im Herbst. Bei nicht gerade idealem Badewetter begann Anfang Mai die Schwimmsaison mit dem Anschwimmen, das es heuer nicht geben werde. Beim Schwimmfest für die ersten vier Klassen der Grundschule Teisendorf im Freibad in Teisendorf halfen einige Mitglieder mit. Sie stellten fest, dass viele Kinder sehr schlecht schwimmen. Im Rahmen des Ferienprogramms gab es wieder ein Schnuppertauchen im Freibade.

Anzeige

An den »ResQ-Games« am Brombachsee beteiligten sich mehr als 20 Schwimmer aus Teisendorf. In der Kombination belegten sie den ersten Platz. Als Dank für ihren Einsatz durften die Jugendlichen einen Ausflug in den Bayernpark machen. Beim Hopfenzupferfest übernahm die DLRG die Bewirtung. Der Ausflug führte ins Bergbaumuseum Achthal und zur Brauerei Wieninger. Den Jahresabschluss bildete die Winterwanderung mit anschließender Weihnachtsfeier in der Alten Post, die von den Jugendlichen gestaltet wurde. Der Ortsverband hat sich an allen kirchlichen und weltlichen Festen beteiligt.

Der Technische Leiter Felix Uxa informierte, dass von den geplanten 80 Wachterminen wegen des schlechten Wetters nur 45 geleistet wurden; 26 in Teisendorf und 19 in Neukirchen. Es wurden nur acht kleinere Erste-Hilfe-Leistungen getätigt und 443 Wachstunden geleistet. 32 Prüfungen für das Seepferdchen wurden abgenommen, das Jugendschwimmabzeichen in Bronze wurde 4-mal, das in Silber 5-mal und das in Gold einmal abgenommen. Dazu kommen 7 Rettungsschwimmerabzeichen in Bronze und 28 in Silber.

Im September begann das Wintertraining im Familienbad Reichenhall. Jede Woche fahren 15 bis 20 Teilnehmer mit, wie Annemarie Hacker berichtete. Der von Theresa Hacker vorgelegte Kassenbericht zeigte, dass der Verein sehr sorgsam mit seinem Geld umgegangen ist. Allerdings steigen die Abgaben an den Landesverband.

Sina Faust und Christina Krempke informierten über die Jugendarbeit. Vor Weihnachten wurde für Sternstunden und für die eigene Weihnachtsfeier gebastelt und für das Weihnachtsspiel geprobt. Während des Jahres werden bei Gruppenstunden verschiedene Themen aufgegriffen, aber auch der Spaß kommt nicht zu kurz.

Der Stellvertretende Bezirksvorsitzende Karl Weilharter lobte die gute Arbeit der Teisendorfer DLRG. Vorsitzender Hacker informierte, dass das Umfeld des Vereinsheims beim Sturm arg in Mitleidenschaft gezogen wurde. Die Bezirksmeisterschaft im Rettungsschwimmen ist am 25. April in Bad Tölz, die »ResQ-Games« am Brombachsee vom 24. bis 26. Juli. Im Juli sollen in der Schule die Baderegeln in Erinnerung gebracht werden. Anfang August sind ein Schnuppertauchen und ein Tag bei der DLRG für Kinder und Jugendliche. Am 3. Oktober ist der Ausflug und Anfang Dezember die Weihnachtsfeier. wh