weather-image

Diebstahl und Randale

4.7
4.7

Ruhpolding. Erst belästigten zwei junge Asylbewerber eine 19-jährige im Zug und eine Zugbegleiterin, dann stahlen sie noch zwei Fahrräder und flüchteten.


Die 19-Jährige meldete sich am Donnerstagabend bei der Polizei, weil sie im Zug von Traunstein nach Ruhpolding von einem jungen Mann belästigt worden war. Eine Zugbegleiterin, die den 23-Jährigen und seinen 27-jährigen Begleiter beim »Schwarzfahren« erwischt hatte, wurde ebenfalls belästigt, als die beiden Männer in Ruhpolding ausgestiegen waren. Dort stahlen die jungen Männer zwei Fahrräder und fuhren Richtung Ortsausgang davon. Im Bereich Neustadl erwischte die Polizei die beiden Asylbewerber. Einer flüchtete, wurde aber kurze Zeit später wieder aufgegriffen. Der junge Mann leistete erheblichen Widerstand und konnte nur von mehreren Beamten festgehalten werden.

Anzeige

Da zudem der Verdacht auf gesundheitliche Probleme bestand, wurde der junge Mann ins Klinikum Traunstein gebracht. Dort randalierte er weiter und drohte einer Polizeibeamtin, er würde sie umzubringen. Daraufhin wurde der Asylbewerber ins Inn-Salzach-Klinikum in Wasserburg eingeliefert. Der zweite Mann musste die Nacht bei der Polizei in Ruhpolding verbringen, wurde aber inzwischen wieder entlassen.