weather-image
15°

Die Kleinsten präsentierten ihre Werke

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die Kindergartenkinder aus Reit im Winkl verkauften nun ihre Werke. Es kamen dabei 450 Euro zusammen. (Foto: Ostermaier)

Reit im Winkl. Nach einer sechswöchigen Vorbereitungszeit war es nun soweit: Die Kindergartenkinder aus Reit im Winkl präsentierten und verkauften ihre eigenen, künstlerischen Werke. Sechs Wochen lang hatten sich die Buben und Mädchen mit gestalterischen Aufgaben und Arbeiten beschäftigt. Sie hatten sich dabei von namhaften Künstlern inspirieren lassen – etwa von Wassily Kandinsky, Alberto Giacometti, von Friedensreich Hundertwasser. Mithilfe dieser Impressionen hatten sie dann ihre eigenen, kleinen Kunstwerke geschaffen. Die Erzieherinnen ließen die Kinder dabei mit allerlei Materialien experimentieren – mit diversen Farbarten, Holz, Seife, Wolle, Metall, Papier und Pappe. Nun konnten sie im Pfarrsaal zahlreichen geladenen Gästen eine stattliche Werkschau präsentieren. Worauf sie sichtlich stolz waren, weil sie erleben duften, dass »in jedem Kind ein Künstler steckt«, wie die Kindergartenleiterin Gerti Petersen in ihrer kurzen Begrüßungsrede einen Sinnspruch von Pablo Picasso zitiert hatte.


Den Eltern und Besuchern wurde darüber hinaus Gelegenheit geboten, die kleinen Kunstwerke zu kaufen. Größere Arbeiten, die in Gemeinschaftsgruppen entstanden waren, wurden versteigert. Dass sich diese rundum gelungene Aktion auch finanziell gelohnt hatte, zeigte am Ende die erlöste Summe: 450 Euro kamen zusammen, die dem Kindergarten jetzt für weitere Aktionen zur Verfügung stehen. ost

Anzeige