weather-image
26°

Die Festivalbesucher machten sich auf die Heimfahrt, zurück blieb der Müll

4.5
4.5
Bildtext einblenden
Bildtext einblenden

Fünf Tage Party, gute Musik und mehrere Übernachtungen auf den Campingplätzen liegen hinter den Tausenden Besuchern der Chiemsee-Festivals. Gestern Vormittag packten auch die Letzten ihre Sachen und machten sich großteils per Zug auf den Heimweg. Viel los war daher am Bahnhof in Übersee, denn von dort fuhren die für die Besucher des Chiemsee Reggae Summer kostenlosen Sonderzüge nach München. Zurück gelassen haben die Musikfans auf dem Gelände regelrechte Müllberge. Egal ob Couch, Zelt, Pavillon, Flaschen, Essensreste, Luftmatratzen oder Stühle, alles, was durch den Regen der letzten beiden Tage aufgeweicht war, wurde an Ort und Stelle liegen gelassen. Mit zahlreichen Helfern befreite der Veranstalter gestern das Gelände von den Hinterlassenschaften und füllte damit mehrere Container. Finanziert wird die Aufräumaktion unter anderem durch die Müllgebühr von fünf Euro, die jeder Camper des Chiemsee-Open-Airs zusammen mit seinem Ticket bezahlt hatte. Nun kann sich der Boden wieder erholen, um für das nächste Chiemsee-Open-Air von 20. bis 24. August 2014 gerüstet zu sein. (Fotos: vom Dorp)


 
Anzeige