weather-image
14°

Die Bücherei in Waging ist umgezogen

5.0
5.0
Bildtext einblenden
In den neuen Räumen ist mehr als doppelt so viel Platz wie bisher im Pfarrheim. So haben die Besucher jetzt genügend Platz, um in den Büchern zu schmökern. (Foto: H. Eder)

Waging am See – Die Gemeindebücherei St. Martin hat sich mittlerweile in ihren neuen Räumen im ersten Stock im Gebäude der Tourist-Info weitgehend eingerichtet. In nur rund zwei Wochen haben die 14 Damen des Büchereiteams den Umzug bewältigt, wobei den Transport der Bücher vom Pfarrheim in die neuen Räume der Bauhof übernommen hat. Die ersten Ausleihtage sind schon geschafft, abgesehen von kleineren Computer-Aussetzern klappt alles bestens.


Wichtig war dem Büchereiteam, dass die Räume mehr als bisher den Charakter einer Begegnungsstätte haben; denn, so sagt Agnes Ochsenfahrt, »eine Bücherei soll vor allem auch ein Ort der Begegnung sein«. Denn gerade einer kleinen Bücherei wie der in Waging sei es nicht möglich, Bücher in jedem nur denkbaren Sachgebiet bereit zu halten.

Anzeige

Den Eingangsbereich will die Bücherei als eine Art »Marktplatz« betreiben, wo neue Bücher beziehungsweise die Bücher zur Jahreszeit oder aktuellen Anlässen die Besucher gleich ansprechen. Geplant ist für die Zukunft, den Anteil an Spielen noch zu vergrößern, denn diese würden sehr stark nachgefragt. Auch Kleinkinderbücher sollen aufgestockt werden, und Kinderkassetten werde es auch weiterhin geben; offenbar stehen in den Kinderzimmern immer noch zahlreiche Kassettenrekorder.

Das Bücherei-Team habe, wie Leiterin Agnes Ochsenfahrt berichtet, großartig gearbeitet. Alle Bücher seien außen abgewaschen, innen auf einwandfreien Zustand überprüft worden. Natürlich wurde auch Inventur gemacht und somit der Bestand modernisiert und aktualisiert. Vieles an beschädigten oder veralteten Büchern sei ausgesondert worden und in den Flohmarktbestand gewandert. Auch die Internetseite wurde aktualisiert.

Bei der Gelegenheit wurde auch bereits eine vorläufige Statistik für 2017 erstellt. Demnach verfügt die Bücherei jetzt über gut 6000 Medien, der größte Teil davon Bücher und Zeitungen. Die Anzahl von Tonträgern, Filmen und Spielen liegt bei rund 700. Knapp 800 aktive Nutzer haben in diesem Jahr laut der aktuellen Aufstellung gut 15 000 Medien ausgeliehen. Bei den Büchern nehmen die Kinder- und Kindersachbücher mit rund 2500 Exemplaren den größten Raum ein, gefolgt von Romanen und Jugendbüchern (1632) sowie Sachbüchern (1116).

Die Öffnungszeiten sind am Samstag von 9 bis 11.30 Uhr, am Dienstag von 14 bis 16 Uhr und am Donnerstag 17 bis 19 Uhr. Die Bücherei ist nach den nächsten beiden Ausleihtagen am heutigen Donnerstag und am kommenden Samstag von 24. bis 31. Dezember wegen der Feiertage geschlossen. Die erste Ausleihe im neuen Jahr findet am Dienstag, 2. Januar, statt. he

Mehr aus der Stadt Traunstein
Einstellungen