weather-image
20°

Die Bedeutung historischer Handelsstraßen

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Beim ersten Treffen hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, die Bedeutung des Salzes für die Stadt Traunstein und die Region zu erkunden – und waren deshalb unter anderem im Stadt- und Spielzeugmuseum. (Foto: Buthke)

Traunstein. Bereits zum vierten Mal beteiligt sich die Staatliche Berufsschule II an einem von der EU geförderten Comenius-Projekt. Dies ist ein Programm der Europäischen Union mit dem Ziel, die Zusammenarbeit von Schulen aller Schulstufen und Schulformen innerhalb der EU sowie die Mobilität von Schülern und Lehrern zu fördern.


Nun kamen Lehrer und Schüler zum ersten Treffen in Traunstein zusammen, um die nächsten Schritte für die gemeinsame Projektarbeit festzulegen. Das neue Projekt mit dem Titel »Die Bedeutung historischer Handelsstraßen für Stadt und Region« hat zum Ziel, die Wurzeln für Handelsbeziehungen und Städtebau zu untersuchen und wieder neu zu entdecken.

Anzeige

Die Städte der beteiligten Schulen aus Kazlu Ruda (Litauen), Celldömölk (Ungarn), Bratislava (Slowakei) und Traunstein liegen alle an alten Handelsstraßen, zum Beispiel an der Bernstein-, Salz- und Römerstraße. Alle Städte sind zudem an Flüssen errichtet. Der erste Teil des Projekts ist der historischen Spurensuche gewidmet. Untersucht werden soll, wie früher Handel betrieben wurde und welche Handelsbeziehungen aufgrund der historischen Handelswege entstanden sind und immer noch bestehen. »Die Schüler erkunden dabei historisch überlieferte Handelsbeziehungen und erforschen die städtebauliche Entwicklung. Sie recherchieren unter anderem in Stadtarchiven, Heimatmuseen und themenbezogenen Ausstellungen«, sagt Projektleiterin Monika Hecker.

Unterstützt werden ihre Aktionen durch Befragungen von Historikern und Fachleuten. Die Ergebnisse sollen in einer Dokumentation zusammengefasst werden, in der ein Überblick über die geschichtliche Entwicklung von Handel und Städtebau gegeben wird.

Beim ersten Treffen hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, die Bedeutung des Salzes für die Stadt Traunstein und die Region zu erkunden. Auf dem Besichtigungsprogramm standen eine Führung durch das Stadt- und Spielzeugmuseum und über den Traunsteiner Salzweg, eine Stadtführung durch Wasserburg und ein Besuch der alten Saline in Bad Reichenhall. Bjr