weather-image
21°

Die B 20 ist gesperrt

5.0
5.0

Die Auto- und Lkw-Fahrer, die auf der Bundesstraße 20 zwischen Laufen und Tittmoning unterwegs sind, werden in den kommenden Wochen viel Geduld aufbringen müssen. Das Staatliche Bauamt Traunstein wird auf einer Länge von etwa zwölf Kilometern den stark beschädigten Asphaltbelag durch eine neue Deck- und Tragschicht ersetzen. Ziel der Maßnahme ist es, die Verkehrssicherheit zu erhöhen.


Von Mitte Juni bis Ende Juli, etwa sieben Wochen lang, wird der Verkehr in mehreren Abschnitten über Waging, Teisendorf und Freilassing abgeleitet. Die Kosten der Maßnahme liegen bei rund 1,8 Millionen Euro. Konkret erneuert werden drei Abschnitte. Zuerst ist der Abschnitt zwischen Laufen und Obergeisenfelden an der Reihe, dann der Abschnitt zwischen Fridolfing und der Einmündung in die Kreisstraße TS 16, die Lkw-Umfahrung von Tittmoning, und zuletzt der Abschnitt von der Kreisstraße TS 16 bis nach Schmerbach.

Anzeige

Die dabei vorgesehene Vollsperrung ist laut Bauamt dringend erforderlich, um die Arbeiten schneller, wirtschaftlicher und vor allem mit dem erforderlichen Arbeitsschutz durchführen zu können.

Abschnittsweise Nutzung ist möglich

Während der gesamte Durchgangsverkehr ab der Lkw-Umfahrung nördlich von Tittmoning Richtung Waging, von dort nach Teisendorf auf die B 304 und weiter nach Freilassing wieder auf die B 20 umgeleitet werden wird, wird es für den Ziel- und Quellverkehr der Anlieger unter Einschränkungen und zum Teil größeren Umwegen Möglichkeiten der abschnittsweisen Nutzung der B 20 geben. Während der unmittelbaren Asphaltierungsarbeiten werden die Bauabschnitte jedoch für jeglichen Verkehr gesperrt sein.

Das Staatliche Bauamt Traunstein weist darauf hin, dass sich Verschiebungen ergeben können, wenn das Wetter schlecht sein sollte. Außerdem bittet die Behörde um Verständnis für die Behinderungen und Schwierigkeiten, die durch die Bauarbeiten auftreten können. fb