weather-image
19°

»Dicker Fisch« im Netz

5.0
5.0

Übersee. Da ging der Polizei ein »dicker Fisch« ins Netz: Am Mittwoch nahmen Beamte der Polizeiinspektion Fahndung zwei Serben fest. Sie hatten mehrere falsche Dokumente bei sich. Außerdem fanden die Beamten ein Springmesser und Diebesgut im Auto der beiden.


Die Fahnder kontrollierten den Serben und seine Beifahrerin in der Nähe von Übersee in deren Mietfahrzeug. Bei der Kontrolle wies sich der 32-jährige Serbe mit einem gefälschten Reisepass und Führerschein aus. Daraufhin wurde auch die 22-jährige Beifahrerin kontrolliert. Auch sie hatte Falschdokumente bei sich.

Anzeige

Bei einer Durchsuchung des Autos fanden die Polizisten ein verbotenes Springmesser. Die beiden Serben mussten deshalb mit zur Dienststelle und wurden dort genauer kontrolliert. Bei der Durchsuchung der Handtasche der Frau entdeckten die Beamten einen weiteren gefälschten Führerschein.

Im Auto fanden sie außerdem professionelles Werkzeug, mit dem man Diebstahlsicherungen umgehen kann. Auch dazugehöriges Diebesgut wurde entdeckt: ein Pelzmantel und drei weitere hochwertige Markenjacken.

Nachdem es bei der Überprüfung der Personalien der Serben am Computer kein Ergebnis gab, wurden von beiden Fingerabdrücke genommen und Fotos angefertigt. Beim Abgleich im Fahndungsbestand kam heraus, dass der 32-Jährige bereits polizeibekannt ist und von zwei Ausländerämtern zur Fahndung ausgeschrieben ist, da er abgeschoben werden soll. Die beiden Serben wurden festgenommen.