weather-image

Diakonie übernimmt

0.0
0.0

Marquartstein – Der Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung die Trägerschaft der Mittagsbetreuung für die Grundschule Marquartstein der Jugendhilfe Oberbayern, Diakonie Rosenheim, übertragen. Zugleich hat der Gemeinderat seinen Beschluss vom 30. Juni 2014 geändert. Demzufolge hätte die Gemeinde die Trägerschaft für die Mittagsbetreuung mit dem beginnenden Schuljahr selbst übernommen.


Vor rund einem Jahr hatte der Verein Mittagsbetreuung die Gemeinde gebeten, die Trägerschaft für die Mittagsbetreuung an der Grundschule zu übernehmen. Der Gemeinderat stimmte zu, doch die Verwaltung wusste angesichts der dünnen Personaldecke nicht, wie die neue Aufgabe zu schultern sei.

Anzeige

Aus einem Gespräch mit Rektor Johannes Zeitler erfuhr die Verwaltung Anfang Mai, dass die Diakonie grundsätzlich die Trägerschaft für Mittagsbetreuungen übernehmen würde. An einem runden Tisch Ende Mai fanden Diakonie, Gemeinde und die Betreuerinnen des Vereins Mittagsbetreuung zusammen. Jetzt folgte der Gemeinderat dem Beschlussvorschlag der Gemeindeverwaltung einstimmig und übertrug die Mittagsbetreuung mit Wirkung für das beginnende Schuljahr der Diakonie.

Aus Sicht der Verwaltung und von Bürgermeister Andreas Scheck bringt die Lösung Vorteile. Die Diakonie hält einen Mitarbeiterpool für den Vertretungsfall bereit. Regelmäßige Teambesprechungen erleichtern den Mitarbeiterwechsel. Die Diakonie unterhält auch eine eigene Verwaltung für die Anträge der Jugendhilfe und hat Fachkräfte für Problemfälle. Sie ist im Schulverbund bereits tätig und unterhält in den Landkreisen Traunstein und Rosenheim insgesamt 47 Mittagsbetreuungen.

Die Jugendhilfe Oberbayern stellt der Gemeinde rechtzeitig für jedes Betriebsjahr einen Haushaltsplan über die Betriebsführung der Mittagsbetreuung zur Verfügung. Die Gemeinde übernimmt acht Prozent der Personalkasten als Verwaltungskostenpauschale. Weiter trägt sie am Ende des Betriebsjahrs ein etwaig aufgelaufenes Defizit von voraussichtlich 12 000 Euro. Die Mittel stellt die Gemeinde im Haushalt 2016 bereit. lukk

- Anzeige -