weather-image

Dezember 2020 verabschiedete sich sonnig

5.0
5.0
Bildtext einblenden

Letzter Monat des Jahres 2020 war etwas milder als der Durchschnitt


Traunstein – Der Dezember war insgesamt gesehen etwas zu mild, schreibt unser »Wetterfrosch« Manfred Huber aus Traunstein. Mit einer Durchschnittstemperatur von plus einem Grad war er etwas milder als der langjährige Durchschnitt von 0,4 Grad. Der wärmste Dezember war 2015 mit 4,5 Grad, dagegen war der kälteste Dezember 1991 mit minus 3,7 Grad sehr frostig. Die wärmste Nacht war diesmal am 24. Dezember mit 5,3 Grad, die kälteste Nacht war am 27. Dezember mit minus 9 Grad.

Anzeige

Der wärmste Tag war am 23. Dezember mit 11,4 Grad und die niedrigste Tagestemperatur war am 2. Dezember mit minus 2,4 Grad. »Da hatten wir in der Vergangenheit schon ganz andere Werte«, betont Manfred Huber. Die wärmste Nacht seit unseren Aufzeichnungen am Traundamm war am 25. Dezember 2013 mit plus 12 Grad, die kälteste Nacht war am 14. Dezember 2001 mit minus 18 Grad; der wärmste Tag war am 9. Dezember 1982 mit plus 18 Grad und die niedrigste Tagestemperatur war am 10. Dezember 1996 mit minus 12 Grad.

Nachtfrost gab es im vergangenen Dezember 23-mal, aber nie zweistellige Minustemperaturen. Der Durchschnitt liegt bei 21-mal Nachtfrost und davon 2,5-mal im zweistelligen Bereich, 1991 gab es im Dezember sogar täglich Nachtfrost, davon sogar neunmal im zweistelligen Bereich; 1994 gab es nur zehnmal Nachtfrost und bisher gab es 13 weitere Jahre, in denen der Dezember keine zweistelligen Werte erreichte.

Dauerfrost wurde an der Wetterstation am Traundamm an zwei Tagen gemessen. Dieser Wert liegt erheblich unter dem Durchschnitt von 5,7 Tagen. Auch hier erreichte der Dezember 1991 mit 16-mal Dauerfrost den Höchstwert. Es gab aber seit 1974 auch fünf Jahre, in denen es keinen Dauerfrost gab, so zum Beispiel 2019.

Die Sonne zeigte sich diesmal an 19 Tagen. Damit lag der Dezember 2020 etwas über dem Durchschnitt von 15 Tagen. 2013 gab es sogar 29 Tage mit Sonnenschein, 1995 nur drei Tage.

Niederschlag gab es an zehn Tagen, davon an sieben Tagen mit Schnee. Durchschnittlich gibt es 15 Niederschlagstage und acht Tage mit Schnee. 2001 hatten wir sogar 21 Tage mit Niederschlag und 2010 fiel an 18 Tagen Schnee. 2013 gab es dagegen nur neun Tage mit Niederschlag und im Dezember 2015 fiel überhaupt kein Schnee.

Wintergewitter gab es in Traunstein im Dezember 2020 keines. 2018 gab es sogar dreimal ein Gewitter. An sieben Tagen hatten wir Nebel oder Hochnebel. Der Durchschnitt liegt bei fünf Tagen. 2016 gab es sogar 15 Tage mit Nebel. Aber es gab auch vier Jahre, in denen der Dezember nebelfrei war. MH

Mehr aus der Stadt Traunstein
Einstellungen