weather-image
20°

»Deutschland bewegt sich!« kommt nach Traunstein

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Sie ist Aushängeschild und Sympathieträgerin der Aktion »Deutschland bewegt sich!«: Heike Drechsler, Weitsprung-Olympiasiegerin und Botschafterin der Aktion.

Traunstein. Was Traunstein in Sachen Sport und Bewegung »drauf« hat, soll sich im Juli zeigen: Am 19. und 20. Juli kommt die unter anderem von der Barmer GEK und dem ZDF ins Leben gerufene Gesundheitsinitiative »Deutschland bewegt sich!« in die Große Kreisstadt. Bei einer Auftaktveranstaltung im Rathaus gab es für Vereinsvertreter und mögliche Anbieter Informationen, wie sie sich in das Programm des Städtetour-Projektes einbinden können. Mit dabei war auch die Botschafterin der Aktion: Die zweifache Olympiasiegerin im Weitsprung, Heike Drechsler. Die 48-Jährige warb für ein breites Engagement bei »Deutschland bewegt sich!«.


Oberbürgermeister Manfred Kösterke sagte, Traunstein sei eine Stadt des Sports, aber man könne mit den Angeboten nicht alle Bürger erreichen. Die Aktion eigne sich gut zu den ambitionierten Zielen, den Fitness- und Gesundheitsgedanken den Bürgern nahe zu bringen. Dies passe gut zu der Gesamtsituation, haben doch rund ein Viertel der Arbeitsplätze mit dem Thema Gesundheit zu tun. »Traunstein ist eine Gesundheitsstadt«, sagte Kösterke.

Anzeige

Barmer-Bezirksgeschäftsführer Harald Bartsch betonte, von Seiten der Vereine und Organisationen bestehe breite Resonanz zur Mitwirkung. Er warb nochmals eindringlich für eine Sensibilisierung zum Thema Bewegung und Gesundheit. Dies umfasse genauso ein betriebliches Gesundheitsmanagement wie auch die Gesundheitsförderung in den Schulen.

Sein Kollege Dirk Dräger stellte die Aktion vor, die heuer ins zehnte Jahr kommt. Die Versuche, die Bevölkerung zu mehr Bewegung zu ermuntern, reichen bis 1970 zurück, als der Deutsche Olympische Sportbund die Trimm-dich-Bewegung initiiert habe. Die Aktion »Deutschland bewegt sich!« sei 2003 gegründet worden und geht seither jährlich auf Tour. In 122 Orten habe man weit über 30 Millionen Menschen erreicht. Neben Traunstein gibt es heuer sieben weitere Tourstädte, darunter Berlin, Magdeburg und Stuttgart.

Im Juli werden auf dem Stadtplatz Open-Air-Fitness-Parcours stehen, an denen Bürger Gesundheitsberatungen nutzen können, klettern, Basketball spielen oder an der ZDF-Torwand ihr Glück versuchen können. Vereine können sich auf der Bühne präsentieren, daneben besteht die Möglichkeit, an einzelnen Fitness-Parcours mitzuwirken. Ziel ist es außerdem, interessierten Bürgern dann auch im Nachgang weiter in der anschließenden Woche (21. bis 27. Juli) im Rahmen der eigenen Vereinsangebote Schnupperkurse und weitere Trainingsangebote anzubieten, um sie dauerhaft für Gesundheits- und Fitnessaktivitäten zu gewinnen.

Zu den zwei Tagen auf dem Stadtplatz werden neben Olympiasiegerin Heike Drechsler auch die Olympia-Zweite im Speerwerfen, Christina Obergföll, Tanzweltmeister Michael Hull und der Paralympics-Sieger im Tischtennis, Jochen Wollmert, kommen.

Heike Drechsler hat für sich ein einfaches Erfolgsrezept: Viel Bewegung in Verbindung mit einer ausgewogenen Ernährung und einem frischen seelischen Zustand. Sie berichtete über ihre sportlichen Erfolge, aber auch von dem einen oder anderen Tief. »Aber Kämpfen gehört einfach dazu.« Dies habe sie besonders zum Ende ihrer langen 27-jährigen sportlichen Karriere erfahren müssen, so die zweifache Goldmedaillengewinnerin.

»Saalwette« mit Drechsler

Ganz im Stil der Saalwetten bei »Wetten dass?« schlug Drechsler dem Traunsteiner Oberbürgermeister eine Wette vor: Sie wette, dass er es nicht schaffe 400 Bürger auf den Traunsteiner Stadtplatz für einen Tanz zu bringen. Kösterke nahm die Wette an, versicherte sich gleich der Mitwirkung der rund 100 Teilnehmer der Informationsveranstaltung und zeigte sich siegesgewiss: »Das schaffen wir!« Sollte er verlieren, werde er auf dem Stadtplatz einen eineinhalbstündigen Grundkurs im Basketball geben. Drechsler wird im Fall einer Niederlage den Tanzweltmeister Michael Hull ins Rathaus schicken, damit dieser mit den Mitarbeitern der Stadt eine aktive Minipause durchführt.

Dass Sport und Bewegung auch in Minipausen etwas bringen, konnten die Teilnehmer der Informationsveranstaltung in praktischen Übungen gleich ausprobieren. Drechsler leitete diese mit der entsprechenden Sport- und Bewegungsprofessionalität. Anschließend trug sich die 48-Jährige noch in das Ehrenbuch der Stadt ein und erhielt von Oberbürgermeister Kösterke noch ein Buchpräsent und einen Blumenstrauß.

Zum Ende des knapp zweistündigen Abendprogramms zeigten dann die Cheerleader des SC Vachendorf, die V-Town Panthers, mit ihren gewohnt gelungenen, akrobatischen Würfen und einem gut einstudierten Programm, dass Traunstein mit Schwung in die Städteveranstaltung gehen wolle.

Interessierte Vereine und Anbieter können sich für eine Mitwirkung im Programm bis längstens 29. Mai bei der Barmer GEK in Traunstein unter der Telefonnummer 0800/ 332060 41-6401 über die Möglichkeiten der Mitarbeit informieren beziehungsweise anmelden. awi