weather-image
21°

»Der Unmut in der Gemeinde ist groß«

5.0
5.0
Bildtext einblenden
»Das muss doch wirklich nicht sein«, findet Michael Hofhammer von der Tourist-Info in Teisendorf. Zum zweiten Mal wurden in der Marktgemeinde die neuen Wanderschilder mutwillig verbogen.

Teisendorf – Michael Hofhammer ist sauer. Zum zweiten Mal innerhalb von 14 Tagen wurden in Teisendorf die neu angebrachten Wanderschilder verbogen. »Wenn das nochmal passiert, dann zeigen wir das Ganze an«, warnt der Leiter der Tourist-Info.


Die verbogenen Schilder wurden mittlerweile wieder zurückgebogen. »Aber es ist trotzdem ärgerlich. Den Schaden sieht man«, sagt Michael Hofhammer, der nicht verstehen kann, warum die neuen Taferl gleich wieder beschädigt wurden. »Die stehen noch keine 14 Tage! Das ist wie mit einem neuen Auto. Da ärgert einen jeder kleine Kratzer.« Die Gemeinde habe in den vergangenen Jahren viele Kosten und Mühen in das Projekt gesteckt. »Deshalb ist der Unmut groß.«

Anzeige

Insgesamt sind im Gemeindegebiet Teisendorf etwa 280 Kilometer Wanderwege mit über 900 neuen Tafeln beschildert worden. Für die neuen Schilder wurden rund 10 000 Euro ausgegeben; im Jahr 2016 werden dafür noch einmal etwa 6000 Euro investiert.

Wer Hinweise zu der mutwilligen Beschädigung geben kann, soll sich an die Tourist-Info in Teisendorf unter der Telefonnummer 08666/295 wenden. Eine Belohnung wurde zugesichert. KR