weather-image
19°

Der Stadtrat ist nun doch anderer Meinung

3.3
3.3
Bildtext einblenden
Nicht im Osten auf dem Sportplatz, sondern im Westen in Richtung Wald soll die Grundschule Haslach nun erweitert werden. Darauf einigte sich der Stadtrat. (Foto: Reiter)

Traunstein – Die Grundschule Haslach wird erweitert – das steht bereits seit November 2016 fest; aber jetzt wurde noch einmal etwas am ursprünglichen Plan geändert.


Nach längerer Diskussion hatte sich der Stadtrat damals für die Variante im Osten entschieden, bei der der Sportplatz um ein Drittel kleiner wird (wir berichteten). In der jüngsten Sitzung war das Gremium nun doch anderer Meinung: Mit 12 zu 10 Stimmen votierte der Stadtrat für die Variante im Westen.

Anzeige

Zum Hintergrund: In den vergangenen Monaten hatte sich wohl abgezeichnet, dass im Westen der Schule Grundstücke zu kaufen wären, was möglicherweise ein neuer Aspekt hinsichtlich der Erweiterung sein könnte. In einer nicht-öffentlichen Sitzung hatte der Stadtrat im März deshalb beschlossen, der Schule noch einmal die Variante im Westen vorzustellen, bei der der Sportplatz komplett erhalten bleibt. Trotzdem blieb die Schule laut Stadtverwaltung bei ihrer Meinung, dass es bei der Variante im Osten mit kleinerem Sportplatz bleiben sollte.

»Ich könnte es nicht verstehen, wenn wir heute gegen die Schulfamilie stimmen würden«, betonte Ursula Lay (UW). Und Oberbürgermeister Christian Kegel sagte, dass der Sportplatz ja nicht zerstört werde. »Er wird nur um ein Drittel kleiner, das ist für den Schulsport völlig ausreichend.«

Wilfried Schott (Grüne) fragte, ob nicht ganz neue Varianten geprüft werden sollten, »wenn dort nun Grundstücke zu kaufen sind«.

Oberbürgermeister Christian Kegel stellte nach dieser Äußerung etwas verärgert die rhetorische Frage: »Wir wollen schon in diesem Jahrtausend noch fertig werden, oder?« Von ursprünglich fünf Varianten hätten sich die zwei Varianten im Westen und Osten der Schule als die beiden besten herausgestellt. »Wir können doch jetzt nicht wieder von vorne beginnen und alles zurückstellen«, kritisierte der Oberbürgermeister. »Billiger wird es dann sicher nicht!« – Bei beiden Varianten wurden die Kosten auf etwa 3,1 Millionen Euro geschätzt. Gebaut werden soll ab dem nächsten Jahr.

Der Beschlussvorschlag der Stadtverwaltung, dass der Stadtrat die barrierefreie Erweiterung der Grundschule Haslach aufgrund der Stellungnahme der Schulleitung im Osten weiterverfolgt, wurde mit 9 zu 13 Stimmen abgelehnt. Das Gremium votierte stattdessen mit 12 zu 10 Stimmen für den Antrag von Dr. Christian Hümmer (CSU). Dieser hatte folgenden Beschlussvorschlag formuliert: Der Stadtrat soll die Erweiterungspläne im Westen weiterverfolgen. Außerdem wird Oberbürgermeister Christian Kegel beauftragt, mit den Grundstücksbesitzern Verkaufsverhandlungen zu führen – wobei der Erweiterungsbau im Westen auch ohne neue Grundstücke möglich ist (Anmerkung der Redaktion). KR