weather-image
26°

Der Rohbau für das Vereinsheim ist fertig

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Hier wird die enorme Länge des Vereinsheim-Komplexes in Schönram sichtbar. Sie rührt her von der Größe des Probenraums der »Untersurtaler« Trachtler und der Länge des Schießstands. (Foto: Albrecht)

Petting – Die Vorbereitung hat länger gedauert als die bisherige Bauphase beim Vereinsheim für die Trachtler, Schützen und Böllerschützen in Schönram.


Kaum ein Jahr hat es gedauert vom Spatenstich im August bis zum jetzt fertiggestellten Rohbau des Hauptgebäudes. Der Geräteschuppen ist auch schon fertig.

Anzeige

Die Gemeinde hatte das Grundstück an der Englhamer Straße zur Verfügung gestellt. Finanziert wird das Vorhaben von den Vereinen selbst, mit Spenden, Zuschüssen von Gemeinde und Freistaat. Hans Haunerdinger jun. hat die Pläne für das Gebäude erstellt. Neben den fleißigen Vereinsmitgliedern selbst leisteten beim Bau auch viele Handwerker und Firmen aus der Umgebung Hilfe.

Beim Hebefest kamen die etwa 100 Helfer zusammen, um ein erstes Fazit zu ziehen. Wolfgang Mayer koordiniert mit Gerhard Roider den Bau. Er würdigte alle, die so fleißig mitgeholfen haben, das Projekt voranzutreiben. Bürgermeister Karl Lanzinger ließ die bisherige Geschichte von Planung und Bau Revue passieren. Auch von ihm gab es Lob an alle Beteiligten für ihre Arbeit und ihren Enthusiasmus.

Im Parterre des Hauptgebäudes werden »D' Untersurtaler« Trachtler und die Schützengesellschaft untergebracht, während das neue Heim der Böllerschützen im ersten Stock über dem Mittelteil des Gebäudes sein wird. Die Länge des Heims rührt vor allem von der Größe des Probenraums der Trachtler und der Länge des Schießstands der Schützen her.

Jetzt kann es weitergehen mit dem Innenausbau, der im nächsten Sommer abgeschlossen sein soll. Einstweilen ließen es sich die am Bau Beteiligten gut gehen und verbrachten einen gemütlichen, ausnahmsweise arbeitsfreien Abend. al