weather-image
26°

Der Protest in Bergen dauert an

1.6
1.6

Bergen – Der Protest der Asylbewerber in Bergen dauert an. Seit einer Woche harren die 21 Männer, größtenteils Senegalesen, bereits auf dem Dorfplatz aus. Sie weigern sich nach wie vor, die ihnen neu zugewiesene Unterkunft in Kühnhausen bei Petting zu beziehen.


Nachdem die Asylbewerber von Freitag bis Montag tagsüber in Simbach am Inn bei den Aufräumarbeiten nach der Sturzflut halfen, verbringen sie jetzt wieder den ganzen Tag in ihrem Protestlager auf dem Bergener Dorfplatz.

Anzeige

Eigentlich würden die Männer weiterhin gerne in Simbach helfen, sie haben aber keine Möglichkeit, dorthin zu kommen. Auf ihre Forderung, dass das Landratsamt Traunstein für sie einen Shuttle-Bus nach Simbach einsetzen soll, reagierte die Behörde bislang nicht. fb