weather-image
24°

Der Aufstieg des Paters

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Wie Pater Gabriel den Petrus stürzte, darüber berichtete das Gesangstrio um Sepp Rosenegger (von links), Martin Schmid und Franz Drexlmeier.

Vachendorf. Gut besucht war heuer wieder das Starkbierfest im Vachendorfer Postsaal. Als Fastenprediger hatten sich Martin Schmid und Markus Merkle wieder Gedanken über die Welt-, Landes- und Gemeindepolitik gemacht. Sie wussten etwa über Sparmaßnahmen der Gemeinde zu berichten, die für die Dorfverschönerung Graffiti-Sprayer engagierte.


Weiterer Höhepunkt des Abends war auch das musikalische Trio um Franz Drexlmeier, Sepp Rosenegger und Martin Schmid. Sie sangen das Lied »Bist a do«, das vom Aufstieg von Pater Gabriel handelte, der am Ende sogar Petrus stürzte.

Anzeige

Ebenfalls Teil des Starkbierfestes waren vier »Show-Damen«, die als Engel verkleidet dem Petrus über das Vorgehen in der Gemeinde Bericht erstatten mussten. Mit Witzen und Gstanzln sorgte Humorist Ewald Plach für Stimmung. Dabei wurden nicht nur die Parteien in der Gemeinde, sondern auch einige Bürger derbleckt. Musikalisch unterhielt zwischendurch die Blaskapelle.