weather-image
23°

Denn sie wissen nicht, wo sie sind ...

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Gabi Trattler und Alex Mayer alias Bonnie und Clyde glänzten bei ihren Auftritten im Siegsdorfer Festsaal. Heute ist das Theaterstück zum letzten Mal zu sehen. (Foto: Krammer)

Siegsdorf. Eine Bank ausrauben ist ein Kinderspiel – glaubte Manni, bis er zusammen mit Chantal im Stil von »Bonnie und Clyde« einen ersten Versuch wagte. Die beiden träumen vom großen Geld, von Hochzeit in »Los Vegas« und einem Leben in Südamerika. Aber sie kämpfen auf dem Weg dorthin mit so banalen Dingen wie Kartenlesen, blickdichten Strumpfhosen oder den Folgen von zuviel Kaffee.


Die Besucher der ersten vier Vorstellungen beim Theaterverein Siegsdorf hatten jedenfalls einen Riesenspaß mit den beiden Darstellern Chantal und Manni, alias Bonnie und Clyde. Mit unglaublicher Textsicherheit und einer umwerfenden Mimik jongliert sich das ambitionierte Gaunerpärchen Gabi Trattler und Alex Mayer durch zwei Stunden Bühnenpräsenz voller Situationskomik. Unterbrochen von Lachanfällen, vor allem wenn Chantal mit »klugen Ideen« glänzt, feuerten die Besucher die beiden Akteure mit Zwischenapplaus zu Höchstleistungen an.

Anzeige

Bestens begleitet und unterstützt werden »Zwei wie Bonnie und Clyde« bei ihrem Auftritt von Techniker Manfred Dauhrer und Souffleuse Claudia Auer sowie Michael Gallinger, der zusammen mit Gabi Trattler die Regie übernommen hat.

Wer also noch »wichtige Informationen« zum Ausrauben von Banken braucht, oder einfach nur einen vergnüglichen Theaterabend genießen möchte, ist am heutigen Freitag im Siegsdorfer Festsaal bestens aufgehoben, wenn sich um 20  Uhr zum letzten Mal der Vorhang  hebt und Gabi Trattler und Alex Mayer inmitten ihrer Schuhschachteln wieder einmal nicht wissen, wo sie sind! FK