weather-image
27°

»D'Chiemgauer« fiebern 100-Jahr-Feier entgegen

0.0
0.0

Grabenstätt. Die Trachtler des GTEV »D'Chiemgauer« Grabenstätt haben im Gasthof Grabenstätter Hof auf ein ereignisreiches Jahr zurückgeblickt. Ein wichtiger Programmpunkt war die Vorschau auf die 100-Jahr-Feier des Vereins.


Vorsitzender Sepp Fleischmann stellte bei der Jahreshauptversammlung den geplanten Ablauf der Jubiläumsfeierlichkeiten vor. Das Programm vom 7. bis 12. August umfasst unter anderem eine Bierzelt-Gaudi mit den »Schwaiger Buam«, ein Weinfest und natürlich den Festabend und den Festsonntag.

Anzeige

Im Vorfeld des Jubiläums soll am Sonntag, 21. April, ein Fototermin stattfinden. Dieser sei »für die Vereinshistorie von großer Bedeutung«, stellte Zweiter Vorsitzender Franz Wiesholler klar. »Bis dahin sollte jeder sein Vereinsgewand beisammen haben«. Er erwarte sich auf dem Foto an die 200 Vereinsmitglieder.

Georg Schützinger, Schirmherr, Ehrenvorstand und Bürgermeister appellierte: »Wir werden wirklich jeden von euch brauchen«. Das Vereinsjubiläum sei auch ein Vermächtnis, denn »wir pflegen das Brauchtum und tragen unsere Gebirgstracht ins zweite Vereinsjahrhundert«. »Tradition und Brauchtum zeigen uns, wo wir herkommen und hingehören«, so Zweiter Bürgermeister Robert Muggenhamer. Das Festzelt errichte man nicht nur für den Verein und die Gemeinde: »Es wird der halbe Landkreis zusammenkommen. Ich hoffe, dass euer Fest so wird, wie ihr es euch vorstellt.«

In seinem Jahresrückblick erinnerte Vorsitzender Sepp Fleischmann unter anderem an den Besuch des Trachtenkulturzentrums in Holzhausen bei Landshut, das Maibaumaufstellen in Marwang, die Trachtenwallfahrt des Gauverbands I nach Maria Eck. Zur Sprache kamen auch das Vereinspreisplattln, der bayerische Abend in der Hirschauer Bucht und der Heimatabend. Bei der Hubertusmesse sei die Teilnahme gut, beim Volkstrauertag »leider schlecht« gewesen.

Wie Jugendleiter Hans Stefanutti jun. mitteilte, hat der Trachtenverein derzeit 57 Kinder und Jugendliche. Die Kindergruppe bestehe aus 22 Dirndln und 9 Buam, die Jugendgruppe aus 19 Dirndln und 7 Buam. Es gebe also einen großen Mädchenüberschuss. »Super gelaufen« seien der Kinderausflug zum »Hexenwasser« nach Hochsöll in Tirol und der Jugendausflug mit Kegeln und Almbesuch in Bergen, erzählte Stefanutti. Ein Extralob bekam der Vereinsnachwuchs für seine Leistungen bei den verschiedenen Preisplattln.

Vorplattler Michael Kaindl ließ das Jahr aus Sicht der »Aktiven« Revue passieren. In der Aktivengruppe sei das Geschlechterverhältnis mit 15 Buben und 13 Dirndln deutlich ausgeglichener als bei der Jugend. Beim Gaupreisplattln in Vagen habe Matthias Wiesholler in der Gruppe »Aktive Buam 2« den ersten Platz errungen, freute sich Kaindl; für Wiesholler sei es bereits der dritte Sieg in Serie gewesen. Kaindl erinnerte unter anderem auch an das Fünf-Vereine-Preisplattln in Vachendorf, das Mitwirken an der Theateraufführung »Der Brandner Kaspar und das ewig' Leben« und den Aktiven-Ausflug ins oberösterreichische Schärding.

Nach dem Kassenbericht von Gerlinde Daxenberger bescheinigte ihr Kassenprüfer Josef Juretschke eine »mustergültige Kassenführung«. Es folgte die Entlastung der Vorstandschaft.

Vorstand Fleischmann gab abschließend noch ein paar Termine für 2013 bekannt, unter anderem die Trachtenwallfahrt nach Maria Eck am 26. Mai und das Gaufest am 21. Juli in Trostberg. mmü