weather-image
20°

Datenbank für Almen soll entstehen

0.0
0.0

Marquartstein – Der Marquartsteiner Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen, dem Heimat- und Geschichtsverein Achental einen Zuschuss von 1000 Euro für die Errichtung einer Datenbank über die Achentaler Almen zu gewähren.


Wie es im Antrag des Vorsitzenden Dr. Hans Jürgen Grabmüller hieß, sind kompetente Almkenner wie Rupert Wörndl, Helmut Birner, Fritz Irlacher, Franz Höflinger und andere derzeit damit beschäftigt, alle Almen in den Gemeinden im Achental und Reit im Winkl in einer Datenbank zu erfassen. Aus Sicht des Vereins ist es im Interesse jeder Gemeinde, alles Wissenswerte über die dazugehörigen Almen zu erfassen und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Anzeige

Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 14 000 Euro. 9000 Euro sollen die Gemeinden aufbringen, 3500 Euro zahlt der Verein aus Eigenmitteln, und dazu kommt eine 1500-Euro-Spende der Volksbank-Raiffeisenbank. gi