weather-image

Das Weltall fiel in Mettenham ein

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die Sputniks aus der Sowjetunion, aus Oberwössen, Marquartstein und Staudach. (Foto: Reichenbach)

Schleching. Alles, was unsere Galaxie und die Weltraumforschung der NASA zu bieten hat, fiel beim Musikranzl des Musikvereins in den Gasthof »Zellerwand« in Mettenham ein. Eine große Schar Astronauten der Dorfmusik Schleching mit Kapellmeister Walter spielte zünftig auf und die Weltraumgäste bedankten sich mit großem Tanzeifer.


Viel Ideenreichtum steckte in den fantastischen Kostümen, darunter waren drei besonders gelungene Sputniks der UdSSR aus den Nachbargemeinden. (Die Sowjetunion startete zwischen 1957 und 1961 zehn Satelliten mit dem Namen »Sputnik«, übersetzt »Weggefährte«.) Im Übrigen war mit wenigen Ausnahmen das Weltall in der Hand großer Gruppen aus der Weltraumgemeinde, die heuer (nach der Faschingszeit) seit 44 Jahren die Kernphysiker als Gäste willkommen heißen wird. »Wo ist Apollo?«, fragte zum Beispiel der Mann im Mond. Ihm folgte die sperrige gleichnamige Rakete mit imposantem Nachbrenner und Anschub aus der weiblichen Dorfmitte. Die Milchstraße mit Werbung für alles, was Milch zu bieten hat, verkörperten die jungen Damen, die sonst mehr das winterliche Weiß lieben. Sie erhielten bei der Prämierung durch »unabhängige« Juroren als Gruppe schließlich den ersten Preis, weil sie sich für die Produkte aus den bäuerlichen Betrieben stark gemacht haben.

Anzeige

Seit Raiten verkehrsberuhigt ist, schweben seine Bürger als Wesen aus höheren Regionen durch die örtliche Galaxie und haben ihre Straßen zur Milchstraße umbenannt. Allerhand grüne und blaue Männchen wurden gesichtet. »Wir reparieren ihre Ufos in Lichtgeschwindigkeit,« bot eines von ihnen an (die »Grafin«). Besonders heiß bis zur Prämierung hatte es die Rakete der NASA, die schließlich den ersten Preis der Einzelmasken errang. Um das Weltraumgefährt zu transportieren, war schon ein größeres Fahrzeug des Grafn-Bauern Felix nötig, der unter der Rakete steckte. Zwei Sternschnuppen aus dem Trachtenverein hielten ebenfalls bis zur Demaskierung durch.

Getümmel auf der Tanzfläche

Nach der turbulenten Bewertung herrschte wieder Getümmel auf der Tanzfläche, bis schließlich der Stargast – begleitet von zwei hübschen Marketenderinnen – einflog. Felix Baumgartner (den gibt es in Schleching), als »Held der Überschallhosen« von Interviewer Bertl bezeichnet, stellte sich den intimsten Fragen, warum es ihn ausgerechnet in das »Dorf der Zukunft« verschlagen habe, das gerade eine »Gockel« gewann. Die etwas zweideutige Antwort war, »alles geht irgendwann, irgendwie, wenn sogar die Musikkapelle und die Dorfmusik wieder zusammenfinden«. Begleitet von viel Applaus, zeigte Baumgartner symbolisch seinen Weltraumsprung vom Tisch.

»Jeder sucht sich seine Andockstation,« forderte Kapellmeister Walter um Mitternacht auf, dann gibt es noch den »Sautreiber«, damit die Tanzpaare einmal durcheinander gemischt werden. Danach versprach er noch weitere flotte Tanzrunden, die ausgiebig genutzt wurden, obwohl die Bar bereits lange geöffnet hatte. bre