weather-image

»Das machen wir jetzt nicht schnell, schnell«

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Auf dem Parkplatz am Bahnübergang gegenüber des Traunsteiner Krankenhauses soll das neue Parkdeck entstehen. Doch wann mit dem Bau begonnen wird, ist unklar. (Fotos: Reiter)
Bildtext einblenden
Das alte Parkhaus wird abgerissen, sobald das neue fertig ist.

Traunstein – Eigentlich hätte heuer mit dem Bau des neuen Parkhauses am Klinikum Traunstein begonnen werden sollen. Doch aufgrund der derzeitigen finanziellen und personellen Situation der Kliniken Südostbayern AG wird das Projekt wohl nicht so bald in Angriff genommen. »Das machen wir jetzt nicht schnell, schnell, sondern warten ab, bis der neue Chef da ist«, sagt Pressesprecher Ralf Reuter. Dr. Uwe Gretscher wird die Leitung zum ersten Juli übernehmen.


Der Bau des Parkhauses in Traunstein wurde EU-weit ausgeschrieben. »Dieses Verfahren ist noch nicht abgeschlossen.« Außerdem würden auch alternative Finanzierungsmodelle überprüft, sagt Ralf Reuter. Denkbar sei beispielsweise, dass nicht die Kliniken Südostbayern AG das Parkhaus baue, sondern ein anderer Betreiber, von dem es dann gemietet werde.

Anzeige

Geplant ist, dass das neue Parkhaus auf vier Ebenen 700 Stellplätze für Mitarbeiter und Besucher des Traunsteiner Krankenhauses bietet. Mit einem Übergang über die Straße soll der Parkplatz an den Haupteingang des Klinikums angebunden werden. Das alte Parkdeck mit 350 Plätzen wird – wenn das neue fertig ist – abgerissen. Dort sollen zwei neue Stationen sowie die psychosomatische Abteilung der Kinder- und Jugendmedizin entstehen. »Aber das ist alles nur Planung«, betont Ralf Reuter.

Das Landeskrankenhaus Salzburg hat kürzlich sein neues Parkhaus in Betrieb genommen. Auf acht Ebenen entstanden 883 Stellplätze. Der Bau kostete 17,7 Millionen Euro. KR