weather-image
10°

»Das lief alles sehr gut ab«

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Noch steht nicht fest, wie viele Bürger im Wahlkreis 225 per Briefwahl ihre Stimme abgegeben haben.

»Das lief alles sehr gut ab«, bilanziert Roman Schneider, der Pressesprecher des Landratsamts Traunstein. Dort liefen am Sonntagabend alle Ergebnisse der 50 Städte und Gemeinden aus dem Wahlkreis 225 ein.


Das erste Ergebnis sei zwar deutlich später eingelaufen als vor vier Jahren, »doch wir waren insgesamt gesehen schneller fertig. Denn das letzte Ergebnis war in etwa zur gleichen Zeit da wie vor vier Jahren«.

Anzeige

Erfreulich sei auch, dass die Wahlbeteiligung heuer deutlich höher war, als noch vor vier Jahren, betont Roman Schneider. Diese lag 2013 bei 68,38 Prozent, heuer gingen 77,02 Prozent der Wahlberechtigten zum Wählen.

Insgesamt gaben von 208 525 Wahlberechtigten 160 611 Wähler ihre Stimme ab. Gültige Erststimmen waren es 159 219, ungültige Erststimmen 1392. Gültige Zweitstimmen wurden 159 568 abgegeben, ungültige 1043. Nichts sagen kann der Pressesprecher des Landratsamts zum jetzigen Zeitpunkt darüber, wie hoch der Briefwahlanteil insgesamt ist. »Das muss erst noch ermittelt werden. Diese Zahlen stehen dann fix am Mittwoch beim Wahlausschuss fest.« Deshalb sei es auch schwierig, zu sagen, ob der vermutlich hohe Briefwahlanteil mit ein Grund war für das späte Einlaufen der Ergebnisse.

Die ersten Ergebnisse kamen – wie vor vier Jahren auch – aus der Gemeinde Schneizlreuth. Vor vier Jahren war das um 18.56 Uhr, am Sonntagabend um 19.26 Uhr. Dafür gab es 2013 zwischendurch ein technisches Problem, sodass die letzten Ergebnisse – wie heuer auch – gegen 21.30 Uhr einliefen. Das letzte Ergebnis kam am Sonntag aus der Gemeinde Übersee um 21.24 Uhr.

Warum die Gemeinde mit 4071 Wahlberechtigten und 3306 Wählern die Ergebnisse als letzte Gemeinde lieferte, begründet Roman Schneider so: »Vielleicht arbeiten die besonders sorgfältig. Aber auch solche Fragen werden wir beim Wahlausschuss klären.« Vonseiten der Gemeinde hieß es, dass es keine Probleme gegeben habe. Es mache doch in diesem Fall gar keinen Sinn, möglichst schnell zu sein, sondern hier komme es auf Genauigkeit an. KR