weather-image
15°

Das Leben gerettet

4.1
4.1

Siegsdorf – Sein Leben hat ein 64-jähriger Sportangler drei Männern zu verdanken. Sie zogen den Mann nach einem Sturz aus der Traun.


Der Urlauber aus Bonn betrat am Mittwoch gegen 8.15 Uhr einen gesperrten Holzsteg am kanalisierten Bereich der Roten Traun, um dort zu fischen. Dabei verlor er wahrscheinlich das Gleichgewicht und stürzte rund fünf Meter tief in den Kanal. Mit dem Kopf schlug er am Betonrand auf.

Anzeige

Glücklicherweise hatten drei Männer – ein 37-jähriger Ruhpoldinger sowie zwei 37 und 44 Jahre alte Urlauber – den Vorfall gesehen. Bei erheblicher Strömung zogen sie den flussabwärtstreibenden 64-Jährigen im flacheren Bereich der Traun aus dem Wasser.

Die Männer verständigten den Rettungsdienst und kümmerten sich bis zum Eintreffen des Notarztes um den ansprechbaren Sportangler. Dieser hatte großes Glück: Bei seinem Sturz zog er sich nur eine Kopfplatzwunde zu, außerdem erlitt er einen Schock. Der 64-Jährige wurde ins Krankenhaus eingeliefert. fb