weather-image

Das Jubiläum endete mit einem Weinfest

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die »Boarisch-Six« sorgten mit ihren fetzigen Stücken für gute Stimmung beim Weinfest der Ringham-Pettinger. (Foto: Albrecht)

Petting. Die Musikkapelle Ringham-Petting gab sich nicht mit einer zusammenhängenden Festwoche zu ihrem 90-jährigen Bestehen zufrieden, sondern verteilte das Jubiläum auf drei Veranstaltungen, die mehrere Wochen auseinanderlagen. Dabei machte die Jugendkapelle den Anfang mit einem Feldgottesdienst, einem Umzug und einem gelungenen Konzert mit Jugend-Gastkapellen aus Leobendorf, Tengling, Waging und Wurmannsquick. Die zweite Veranstaltung war so erfolgreich, dass sie künftig jedes Jahr wiederholt werden soll. Die Musikkapellen aus den Gemeinden um den Waginger See, Petting, Kirchanschöring, Tengling und Waging trafen sich im Strandbad Kühnhausen zu einer »See-Serenade«, die in kommenden Jahren an verschiedenen Plätzen um den See fortgeführt werden soll.


Zum Abschluss des Jubiläums gab es jetzt ein Weinfest in den Maschinenhallen der Schartel-Familie beim Wasserbrenner, zwischen Schönram und Ringham. Dabei war die Musikkapelle selbst allerdings musikalisch nicht in Aktion, sondern versorgte die vielen Besucher bestens mit Ess- und Trinkbarem. Für großartige Stimmung sorgte die Band »Boarisch-Six« mit fetzigen Stücken. Da war nicht nur die Tanzfläche zumeist voll, die Zuhörer standen auch auf den Bänken und »rockten« und schunkelten kräftig mit. Wie immer bei Festen der Ringham-Pettinger war wieder eine starke Abordnung der Patenkapelle aus Wurmannsquick zur Hand zum Mitfeiern. So wurde auch das letzte Kapitel des 90-Jahr-Jubiläums zu einem zünftigen Erfolg mit viel guter Laune und sicher freuen sich nicht nur die Musikanten schon auf weitere Feiern der rührigen Kapelle. al

Anzeige

- Anzeige -