weather-image
14°

Das Festzelt für die Matzinger Festwochen steht

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Viele fleißige Helfer aus den Reihen der Feuerwehr und der Schützen packten beim Aufbau des Festzeltes zum Doppeljubiläum 135 Jahre Schützengesellschaft »Zur Heimat« und 125 Jahre Freiwillige Feuerwehr kräftig mit an. Die Matzinger Festwochen beginnen am Freitag mit dem Kreisbauerntag. (Foto: Rasch)

Traunreut. Das Festzelt für die Matzinger Festwochen ist aufgestellt und nicht zu übersehen: In den letzten Tagen packten die Feuerwehrler, Schützen und andere Helfer kräftig mit an, um das 1800-Mann-Zelt bei der Firma Zunhammer in Biebing aufzubauen. Die letzten Vorbereitungen bis zum Festbeginn der Veranstaltungen anlässlich der beiden Vereinsjubiläen 135 Jahre Schützengesellschaft »Zur Heimat« Matzing und 125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Matzing laufen auf Hochtouren. Bereits am kommenden Freitag findet im Festzelt der Kreisbauerntag mit dem Präsidenten des Deutschen Bauernverbandes, Joachim Rukwied, statt.


Auf die Festtage freut sich auch Schirmherr Peter Ramsauer. »Ich freue mich riesig auf das Doppeljubiläum«, sagte der ehemalige Verkehrsminister dem Traunsteiner Tagblatt. Mit beiden Vereinen pflege er eine intensive Beziehung und deshalb habe er sich auch fünf Tage für die Feierlichkeiten strikt reserviert. Ramsauer ist es auch gelungen, den Präsidenten des Deutschen Bauernverbandes, Joachim Rukwied, doch noch umzustimmen und ihn als Festredner für den Kreisbauerntag am kommenden Freitag im Festzelt zu gewinnen. Rukwied hatte dem BBV-Kreisverband als Veranstalter des Kreisbauerntages zunächst eine Absage erteilt, weil sein Auftritts-Kontingent in Bayern eigentlich schon erschöpft gewesen war. Wie es der Zufall wollte, hatte Ramsauer den Bauernverbands-Präsidenten im Flieger getroffen und ihn für den Kreisbauerntag »festgenagelt.« Ramsauer: »Rukwied ist zufällig im selben Flugzeug neben mir gesessen und so habe ich die Gelegenheit genutzt, ihn trotz seines 2014 in Bayern erschöpften Kontingents doch noch umzustimmen.«

Anzeige

Der offizielle Festauftakt ist am Samstag. Um 18 Uhr geht es los mit dem Bieranstich und anschließendem gemeinsamen Festabend mit der Blaskapelle Traunwalchen. Am Sonntag feiern dann die Schützen ihr Gründungsfest mit Standartenweihe, verbunden mit dem Gauschützenfest. Ab 8 Uhr werden die Vereine im Festzelt empfangen und gegen 9.30 Uhr wird sich der Kirchenzug vom Festzelt aus in Richtung Matzing auf den Weg zum Festgottesdienst unter freiem Himmel bei der Ortschaft Höhe an der Bundesstraße 304 machen. Nach dem Feldgottesdienst führt der Festzug wieder zurück ins Festzelt nach Biebing. Die gleiche Zeremonie wird sich dann eine Woche darauf, am Sonntag, 1. Juni abspielen, wenn die Freiwillige Feuerwehr mit Festgottesdienst und Festzug ihr Jubiläum feiern wird.

Dazwischen haben die Verantwortlichen für ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm im Festzelt gesorgt: Am Mittwoch, 28. Mai wird das Chiemgau Quintett ab 18 Uhr bei einem Weinfest für Unterhaltung sorgen und am Donnerstag (Christi Himmelfahrt) beginnt bereits um 10 Uhr eine große Vatertags-Feier mit der Kapelle »Kruze Wuze« und Spiel-Wettbewerben. Die bekannte Münchener Show-Kapelle Cagey Strings wird am Freitag, 30. Mai ab 19 Uhr für Stimmung im Zelt sorgen und am Samstag, 31. Mai tritt um 20.30 Uhr die Kabarettistin Martina Schwarzmann auf. ga