weather-image

Das erste Pfeilerpaar der alten Bergener Talbrücke wurde gestern gesprengt

Das erste Pfeilerpaar der alten Bergener Autobahnbrücke wurde gestern um 6.20 Uhr gesprengt.

Sprengmeister Eddi Reisch hatte am Tag zuvor die Löcher für die Sprengladung in die Betonpfeiler gebohrt, am Sprengtag mit den Zündern versehen und elektrisch gezündet. »Das ist reine Routine«, sagte der Pressesprecher der Autobahndirektion Südbayern, Josef Seebacher. Etwa 800 Menschen schauten dem Spektakel zu.

Anzeige

Das 35 Meter hohe Pfeilerpaar senkte sich langsam zur gewünschten Seite hin und brach dann in sich zusammen. Mit Signaltönen wurde die Sprengung wenige Minuten vorher angekündigt. Sehr aufwendig waren die Sicherheitsvorkehrungen im Vorfeld der Sprengung. 70 Bereitschaftspolizisten aus Eichstätt kamen gegen 2 Uhr früh an den Ort des Geschehens und sicherten den Sperrbereich ab. Die Polizei aus Traunstein sicherte die Straßensperrungen und das Staatliche Bauamt Traunstein stellte die Schilder für die Umleitungen auf. In Bereitschaft waren auch die Siegsdorfer Feuerwehr und das Technische Hilfswerk. Das zweite Pfeilerpaar soll am 7. Oktober gesprengt werden. (Foto: Humm)