weather-image

Dampfdreschen vom Feinsten geboten

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Nicht nur das Dreschen mit der Dampfmaschine, sondern auch die noch viel ältere Methode mit dem Dreschflegel beherrschen Franz Huber und seine Söhne und Helfer. (Foto: Albrecht)

Kirchanschöring. Es fand zwar wetterbedingt mit einer Woche Verspätung statt, aber jetzt hat es umso besser geklappt, das Dampfdreschen am Bauernhofmuseum in Hof bei Kirchanschöring.


Mehr Leute denn je kamen zu der beliebten Brauchtumsvorführung. Schon vor der Eröffnung mit einem kräftigen Pfiff der über hundert Jahre alten Maschine war das Areal des Museums und Hofes von Franz und Maria Huber bevölkert mit vielen Besuchern. Im Lauf des Nachmittags wurden es immer mehr, die den vielen Vorführungen alter Handwerkskunst und der Arbeiten auf Bauernhöfen anno dazumal zusahen.

Anzeige

Kaum jemals dürfte ansonsten so viel Nostalgie und Verlangen nach der »Guten alten Zeit« auf einem Platz zu sehen sein. Dazu werden auch noch die köstlichen Dinge aus der Küche von Maria Huber serviert und eine Abteilung der Musikkapelle Teisendorf spielt dazu. Ein ausführlicher Bericht folgt. al