weather-image
15°

Dackel aus Traunstein waren die schönsten

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Bei der Zuchtschau der Sektion Chiemgau im BDK hatte Margret Hans-Gottselig (links) den schönsten Kurzhaardackel und Katharina Seidel den schönsten Rauhaardackel. Ihnen gratulierten Zuchtschauleiter Klaus Reiter (rechts) und Formwertrichter Tomás Riha. (Foto: Buthke)

Traunstein – Zwei Dackel aus Traunstein hatten bei der Zuchtschau der Sektion Chiemgau im Bayerischen Dachshundklub auf dem Hochberg bei Traunstein die Nase vorn. Den schönsten Rauhaardackel stellte Katharina Seidel aus Traunstein mit »Linus von der Dürnbachleiten« vor. Bei den Kurzhaardackeln war »Einstein von den Zwergenkönigen« der schönste. Er gehört Margret Hans-Gottselig aus Wolkersdorf.


Es lag wohl am schönen Wetter, dass in diesem Jahr dem weit angereisten Formwertrichter Tomás Riha aus Merkelsgrün im Kreis Karlsbad/Tschechische Republik lediglich 14 Dackel – drei Kurzhaar- und elf Rauhaar-, aber kein Langhaardackel – vorgestellt wurden. Das war nur rund die Hälfte an Dackeln, die gewöhnlich an den Zuchtschauen der Sektion Chiemgau teilnehmen. Dafür war die Qualität unter den zahlreichen Neulingen umso besser. Reha vergab sechsmal die Bewertungsnote »Vorzüglich« und achtmal die Bewertungsnote »sehr gut«. Dies bedeutet, dass alle vorgestellten Hunde uneingeschränkt zur Zucht geeignet sind.

Anzeige

Vom Formwertrichter wurden die Zähne, das Wesen, die Rute, die Hoden, die Rückenlinie, das Haarkleid, die Augenfarbe und das gesamte Gebäude am Tisch auf Fehler beziehungsweise auch auf Fehlstellungen überprüft. Anschließend wurde bei jedem Hund im Ring die Haltung beim Laufen und im Stand geprüft. Bjr