weather-image
21°

Da Holz-Rudi oder Die unheilige Wallfahrt

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: Redaktion/Symbolbild

Auch dieses Jahr laden die „Rembocher-Theaterer“ wieder zu einem neuen Theaterstück in das Gasthaus Jobst in Rettenbach ein.


Dieses Jahr führt die Theatergruppe „Da Holz-Rudi oder Die unheilige Wallfahrt“ auf. Eine Komödie in drei Akten von Ralf Kaspari.

Anzeige

Inhaltsangabe:

Das Stück spielt im Haus des Bürgermeisters Armin Bergmüller. Es herrscht große Aufregung im bürgermeisterlichen Hause, da die jährliche Wallfahrt im eigenen Ort unmittelbar bevorsteht. Die Wallfahrt Besucherin Cornelia Becker und ihre Tochter Jennifer residierten in dieser Zeit im
Hause des Bürgermeisters.
 
Der Sage nach soll vor 387 Jahren ein gewisser Rudolf den Winter im Ort der Handlung verbracht und in dieser Zeit eine Statue für die Kirche geschnitzt haben. Nach dem Winter soll er weitergezogen sein.
Armin Bergmüllers Großvater Josef Bergmüller behauptet, diese Statue vor ca. 60 Jahren gefunden zu haben. Seit dieser Zeit kommen stets Pilger an einem Wochenende im Jahr in den Ort und verehren die Statue als "Heiliger Rudolf". In Wirklichkeit hat Armins Großvater die Statue jedoch selbst geschnitzt, was hinter vorgehaltener Hand im Ort auch erzählt wird.
 
In diesem Jahr bringt die Kulturausschussvorsitzende Inge Birkenhagen den Chemiker Herrn Professor Dr. Alois Kern dazu, selbst an der Wallfahrt teilzunehmen, um das tatsächliche Alter der Statue mit Hilfe einer neuen wissenschaftlichen Methode zu untersuchen.
Armin Bergmüller befürchtet nun, dass wenn das wahre Alter der Statue herauskommt, er in der Öffentlichkeit dumm dasteht und seinen Job als Bürgermeister los ist. Daher will er mit Hilfe seines Vaters die Statue verschwinden lassen.
 
Damit das glaubhaft gelingt, wollen sie Bernd Neumann, den Freund von Armin Bergmüllers Tochter Sandra in deren Plan einbauen. Auch Inge und Professor Kern bleiben nicht untätig. Sie wollen Armin und Josef zuvorkommen. Niemand kommt allerdings auf die Idee, dass auch Cornelia und Jennifer Becker keineswegs einfache Pilger sind.
 
Eintrittspreis: 7,00 EUR
Sonntagnachmittag: 3,00 EUR
Kinder bis 14 Jahre frei
 
Karten für die Aufführung können Sie im Voraus bei Konrad und Rosi Jobst unter der Telefonnummer (0861) 12868 kaufen.
 
Auch gibt es an der Abendkasse noch Karten zu kaufen, soweit noch welche vorhanden sind (Keine Kinderermäßigung an der Abendkasse).
 

Aufführungen:

Samstag, 17. März 2018 - 20.00 Uhr
Sonntag, 18. März 2018 - 13.30 und 19.00 Uhr
Freitag, 23. März 2018 - 20.00 Uhr
Samstag, 24. März - 20.00 Uhr
Sonntag, 25. März - 19.00 Uhr