weather-image
30°

»D' Stoabergler« unter neuer Führung

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die neue Vorstandschaft des Pallinger Trachtenvereins (von links): Vorstand Hans Gastager, Beisitzer Florian Prambs, Schriftführerin Veronika Prambs, Beisitzer Andreas Ertl, Kassenprüfer Franz Thaler, Beisitzerin Petra Käsmeier, Kassenprüfer Franz Wastlhuber und zweiter Vorstand Helmut Wolfertstetter.

Palling – Mit Hans Gastager als 1. Vorstand des Trachtenvereins »D’ Stoabergler« Palling gehen die Trachtler in die nächsten Jahre. Er löste Franz Wastlhuber ab, der nicht mehr für dieses Amt zur Verfügung stand.


In ihren Ämtern bestätigt wurden bei der Jahreshauptversammlung der 2. Vorsitzende Helmut Wolfertstetter und Schriftführerin Vroni Prambs. Josef Parzinger übernahm neu das Amt des Kassiers (bisher Franz Thaler), Beisitzer sind Florian Prambs, Andreas Ertl und Petra Käsmeier, neue Kassenprüfer sind Franz Wastlhuber und Franz Thaler.

Anzeige

Jugendleiter Josef Jahner jun. berichtete über die Nachwuchsarbeit mit den 15 Dirndln und zehn Buam: 30 Trachtenproben, Elternabend, Kinderfasching, Oa-Scheim, Vereins-Preisplattln auf eigenem Parkett und Vier-Vereine-Preisplattln in Ledern, Bergwanderung, Trachtenfestbesuch in Thundorf-Straß, Tanzen und Plattln beim Senioren-Nachmittag beim Pallinger Volksfest, Teilnahme am Gaufest und am Trachtenfest der Waginger Trachtler, Wiesnfest mit Auftritt der Kinder- und Jugendgruppen, Wochenende auf der Laufener Hütte. Außerdem hat sich der Trachtennachwuchs am Haarnadelbastelkurs mit Barbara Gastager beteiligt, ebenso am Leonhardiritt in Kirchweidach, am Kathreintanz in Teisendorf und an der Adventsfeier.

Vorplattler Hansi Gastager berichtete über Vorplattlerproben in Laufen und Neukirchen, den Georgi-Ritt in Stein, die Wallfahrt nach Maria Eck, über den Tanz der Kulturen im k1 in Traunreut, Einlagen beim Tag der Betriebe im Pallinger Bierzelt, das Ferienprogramm, das Gebietspreisplattln in Waging, den Ausflug in die Wachau. Weitere Termine im abgelaufenen Vereinsjahr deckten sich mit dem Bericht von Jugendleiter Jahner. Auch gab es 30 Trachtenproben und drei Faschingsproben.

Für die Schnalzer sprach Christian Perreiter von 35 Proben der Allgemeinen Passen, Schnalzerauftakt und Teilnahme an verschiedenen Preisschnalzen, einigen Versammlungen, zwei Hochzeiten und anderen geselligen Anlässen.

Musikwartin Barbara Gastager berichtete vom Mitwirken der Musikgruppen des Vereins bei verschiedenen Veranstaltungen in Palling und in der Umgebung. Interessenten, die gerne mitspielen, können sich bei Barbara Gastager melden. Die nächste Veranstaltung ist der Gmoahoagart in Palling mit Nik Mayr am 12. März im Michlsaal.

2. Vorsitzender Helmut Wolfertstetter stellte das Satzungsheft vor, das jedes Mitglied bekommt. Es zeigt als Titelbild die Pfarrkirche Palling, enthält eine Aufnahmeurkunde sowie die komplette Vereinssatzung. Franz Wastlhuber und Christian Perreiter waren wesentlich am Satzungsheft beteiligt. In seinem Tätigkeitsbericht erinnerte er an viele Termine auf Gau- und auf Vereinsebene. Weiter erwähnte er den Vier-Vereine-Hoagart und das Faschingskranzl in Tittmoning, das Ferienprogramm, das Wiesnfest auf der Gmoawiesn und einige andere Termine, die auch schon von seinen Vorrednern genannt worden waren. 434 zahlende Mitglieder zählt der Trachtenverein derzeit, hinzu kommen noch viele Kinder und Jugendliche, sagte Wolfertstetter.

Mit Ehrennadeln des Vereins wurden mehrere Mitglieder für langjährige Vereinstreue ausgezeichnet: Für 25 Jahre Susanne Helmberger, Sabine Guggenberger, Christa Thaler, Mathias Hartl; für 40 Jahre: Marianne Hartl, Franz Thaler und Hans Scharrer.

Vor der Neuwahlen erklärte der bisherige 1. Vorstand Franz Wastlhuber, dass er sein Amt nicht mehr aktiv ausüben kann. Er dankte der Vorsandschaft und allen Funktionsträgern für die gute Zusammenarbeit, besonders seinem Stellvertreter Helmut Wolfertstetter. Er habe sich mit ihrer Mithilfe acht Jahre als Schriftführer und zwölf Jahre als 1. Vorsitzender in die Geschicke des Trachtenvereins einbringen können. Harmonie sei ihm immer wichtig gewesen, ebenso dass man immer etwas miteinander unternehmen konnte. cw