weather-image
26°

CSU rüstet sich für die Kommunalwahl

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Das Spitzen-Quartett auf der Liste zur Bürgermeister- und Gemeinderatswahl (von links): Ortsverbandsvorsitzender Hermann Minisini, Bürgermeisterkandidat Ludwig Entfellner, Andrea Bachmann und der Vorsitzende der Jungen Union, Johannes Weber. (Foto: Flug)

Unterwössen. Der CSU-Ortsverband Unterwössen hat in einer Nominierungsversammlung jetzt seine Kandidatenliste für die Bürgermeister- und Gemeinderatswahl am 16. März nächsten Jahres zusammengestellt. Die Parteibasis bestätigte den schon seit Langem vom Vorstand vorgeschlagenen Bürgermeisterkandidaten Ludwig Entfellner auf Listenplatz 1 (wir berichteten). Von den bisher sieben CSU-Gemeinderäten kandidieren nur noch Josef Kurz-Hörterer und Anton Aberger.


Zwei Stunden hatte es gedauert, bis die 29 abstimmungsberechtigten CSU-Mitglieder in einem sorgfältigen Wahlverfahren die Kandidaten auf ihrer Liste zur Kommunalwahl geordnet hatten. Viele neue Namen sind dabei. In Abstimmung mit den Kandidaten besetzte die CSU die Liste in drei Gruppen. Der ersten Gruppen – sie belegen die Listenplätze eins bis vier – gehören der Bürgermeisterkandidat an und der Ortsverbandsvorsitzende Hermann Minisini; Andrea Bachmann setzte sich als Vertreterin der Frauen gegenüber Sonja Lindner durch. Der vierte Listenplatz in der ersten Gruppe war dem Vorsitzenden der Jungen Union, Johannes Weber, vorbehalten.

Anzeige

In der zweiten Listengruppe wurden die Kandidaten für die Listenplätze fünf bis elf nach der Mehrheit der auf sie entfallenden Stimmen gewählt. Die meisten Stimmen bekam Gemeinderat Anton Aberger, ihm folgten Gemeinderat Josef Kurz-Hörterer, Matthias Schweigl, Josef Schiller, Sonja Lindner, Michael Frank und Christian Loider nach.

Der letzte Block der Liste, die Plätze 12 bis 16, wurde nach dem Kandidatenwillen in folgender Reihenfolge besetzt: Thomas Ager, Regine Käufer, Rudi O´Connel, Ferdinand Grätz, Peter Zettl.

Der im März nächsten Jahres scheidende Unterwössner Bürgermeister Hans Haslreiter (CSU) unterstrich bei der Versammlung: »Wir haben eine schlagkräftige Mannschaft zusammenbekommen.« lukk