weather-image
16°

Container kippte auf Chiemsee-Parkplatz um

0.0
0.0
Bildtext einblenden

Wegen eines umgekippten Lkw-Containers war in der Nacht zum gestrigen Freitag für etwa vier Stunden der Chiemsee-Parkplatz der Autobahn Salzburg-München blockiert. Ein 48 Jahre alter, ungarischer Lkw-Fahrer, der für eine österreichische Spedition Wechselbrückencontainer über das große deutsche Eck nach Innsbruck fährt, wollte am Donnerstag gegen 23.40 Uhr am Chiemsee-Parkplatz seinen geladenen Container aufbocken. Ein Arbeitskollege sollte diesen dann weitertransportieren. Der 48-Jährige übersah, dass der linke vordere Standfuß des Containers in einer kleinen Rinne stand. Als er dann mit seinem Lkw unter dem Container wegfuhr, kippte dieser auf die linke Seite und blockierte die Durchfahrt des Parkplatzes. Zwei Abschleppunternehmen aus Siegsdorf und Rosenheim mussten den Container bergen; der Parkplatz blieb dafür bis 3.45 Uhr gesperrt. Die Ladung, hauptsächlich Elektronikartikel, wurde teilweise beschädigt.


 
Anzeige