weather-image

Christkindlanschießen im oberen Achental

4.4
4.4
Bildtext einblenden

Der Heilige Abend ohne Schnee, aber sonst ein traumhafter Tag im oberen Achental. Das Wetter war eine Einladung an die vielen Oberwössner und die Gäste, die sich am Nachmittag zum traditionellen Weihnachtsschießen auf den Weg machten. Sie spazierten in der tief stehenden Sonne durch grüne Wiesen zur Schleichsäge am oberen Hammerergraben. Dort über dem Ort empfingen die Böllerschützen und die Kanone der Gebirgsschützenkompanie Wössen/Achental das Christkind mit mehrfachem Salut, der über das Tal donnerte und das Weihnachtsfest ankündigte. Die Schlechinger Alphornbläser trugen ihre Weisen vor. Noch mehr Gäste fanden sich kurz darauf am Unterwössner Bichlhof ein, als Gebirgsschützen und drei Alphornbläser den Brauch dorthin brachten. Wie schon in Oberwössen wünschte der Hauptmann der Gebirgsschützen, Georg Haslberger, den Zuschauern, ein schönes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr. Viele lenkten ihre Schritte vom Weihnachtsschießen unmittelbar in die Pfarrkirchen zu den Kindermetten. (Foto: Flug)


 
Anzeige