weather-image
25°

Christian Häusl übernimmt Amt des Jugendwarts

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Wonneberg, Leonhard Fenninger (links) und Kreisbrandrat Hans Gnadl (rechts) ehren Robert Kriegenhofer (von links), Dietmar Siglbauer und Martin Kastenhofer für 25 Jahre Feuerwehrdienst.

Wonneberg. Kreisbrandrat Hans Gnadl und Kommandant Leonhard Fenninger ehrten in der Jahresversammlung der Feuerwehr Wonneberg Robert Kriegenhofer, Dietmar Siglbauer und Martin Kastenhofer für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst. Sie überreichten ihnen Ehrenzeichen des Bayerischen Innenministeriums samt Urkunde. Christian Mayr wurde für 20 Jahre und Alfons Mader für 30 Jahre Dienst mit Urkunden geehrt. Christian Häusl wurde neuer Jugendwart.


Der Kommandant berichtete, dass die Freiwillige Feuerwehr Wonneberg 94 Aktive (davon 16 Feuerwehranwärter in der Jugendgruppe) hat. Viele Mitglieder nahmen im vergangenen Jahr an Lehrgängen und Leistungsprüfungen teil. Am Truppmannlehrgang nahm man mit sechs Aktiven sowie am Atemschutzkurs und dem Lehrgang Technische Hilfeleistung jeweils mit zwei Mann teil. Zwei Gruppen absolvierten die Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung.

Anzeige

Das Amt des Jugendwarts übergab Fenninger an Christian Häusl und bedankte sich bei Andreas Strohammer für seine langjährige Tätigkeit als Jugendwart. 2. Kommandant Helmut Helmberger gab einen Überblick über die Übungen und Einsätze. Insgesamt haben 66 Übungen mit 1831 Stunden stattgefunden. Im vergangenen Jahr hatte die Feuerwehr 20 Einsätze mit zusammen 430 Stunden.

Atemschutzwart Andreas Abstreiter berichtete über die Übungen der Atemschutzgeräteträger mit der Wärmebildkamera, die den Feuerwehrlern die Arbeit erleichtern und vor allem ihre Sicherheit verbessern soll. Derzeit habe man 19 Atemschutzgeräteträger.

Jugendwart Andreas Strohammer gab einen Rückblick über die Übungen und die Jugendleistungsprüfung, die von 12 Anwärtern abgelegt wurde. Sandra Huber und Christian Fenninger erreichten mit jeweils null Fehlern das beste Ergebnis.

Schriftführer Alois Kuglstatter ging auf die Vorstandssitzungen und Beschlüsse ein. Vorsitzender Josef Eder gab einen Rückblick über die Vereinsaktivitäten. Der Vereinsausflug war eine Floßfahrt auf der Alz. Der 2. Vorsitzende Christian Häusl fasste die Aktivitäten 2014, wie die Teilnahme an Gründungsfesten und andere Vereinsaktivitäten zusammen.

Kreisbrandrat Hans Gnadl berichtete über den neuen Digitalfunk. Für die erfolgreiche Führung der Feuerwehr Wonneberg lobte er die Kommandanten. Bürgermeister Josef Mayr blickte auf eine gute Zusammenarbeit in den letzten 24 Jahren zurück. Die Feuerwehr habe mit 93 Aktiven eine gute Mannschaftsstärke. Für die vielen geleisteten Stunden bedankte er sich bei allen Feuerwehrlern im Namen der Gemeinde.