weather-image
14°

Chieminger Kinder helfen Erdbebenopfern

5.0
5.0
Bildtext einblenden

Jeden Schultag wird in den Klassen 4 a und 4 b der Chieminger Grund- und Mittelschule im Rahmen des Morgenkreises die Kindernachrichtenseite des Traunsteiner Tagblatts gelesen und über die geschilderten Ereignisse diskutiert. Besonders berührt waren die Kinder von den Berichten über das Erdbeben in Nepal. Deshalb hatten sie die Idee, als Hilfe eine Spendenaktion durchzuführen. Diese Idee wurde nun in Form eines 400-Meter Spenden- und -Sponsorenlaufes um den Chieminger Sportplatz in die Tat umgesetzt. Die Läufe absolvierten hauptsächlich Kinder der Grundschule, aber auch Kindergartenkinder und Schüler der Mittelschule beteiligten sich, was Rektor Alexander Fietz und die Lehrerschaft sehr freute. »Wir haben zahlreiche Sponsoren gefunden«, sagte mit großer Begeisterung der neunjährige Lukas. Pro gelaufener Runde bekamen sie je einen Euro als Spende. Josef  Pfeilstetter  stellte  Obst  und  Getränke  kostenlos zur Verfügung. Insgesamt liefen sie 1272 Runden zusammen, das sind 1272 Euro, dazu kommen noch weitere Geldspenden, sodass letztlich gut 2000 Euro zusammengekommen sind. Dieses Geld geht zu 100 Prozent an die Nepalhilfe Beilngries, stellte Rita Schmid aus Chieming fest, die für den Deutschen Entwicklungsdienst gearbeitet hat und über Jahre in Nepal tätig war. OH


 
Anzeige