weather-image
12°

Chieming im Tourismus-Aufwind

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild, pixabay

Chieming – In der Jahreshauptversammlung des Verkehrsvereins sprachen sich die Mitglieder mehrheitlich für eine jährliche Beitragserhöhung von bisher sechs auf künftig zwölf Euro aus.


Diese Erhöhung tritt am 1. Januar 2018 in Kraft, stellte Vorsitzender Heinz Wallner fest.

Anzeige

Weiter kündigte er für Mittwoch den Vermieterausflug nach München an. Das Besondere daran ist die Besichtigung des dortigen Rathauses, die Teilnahme an einer Vollversammlung des Stadtrats und der anschließende Empfang bei Oberbürgermeister Christian Reiter. Wallner bedauerte, dass sich dieser Ausflug mit dem des katholischen Frauenbunds überschneidet.

Wallner ging auf gegebene Zuwendungen ein – ob für den Bienenlehrpfad, den örtlichen Musik- und Trachtenverein wie auch für die Veranstaltung des musikalischen Spaziergangs »Aufgspuit am Chiemsee«. Der Verein trage viel zur inneren Werbung bei, finanziere Bänke und Verschönerungen im Ort durch Anpflanzungen von Blumenbeeten. Geplant und unterstützt werde heuer auch der behindertengerechte Zugang in den See im Bereich des Strandbads, sagte er.

Besonders würdigte der Vorsitzende das soziale Engagement des Chieminger Feierclubs, der vom Verkehrsverein Zuwendungen erhielt, den Christkindlmarkt auf dem Schlossplatz abhält und viel zur Belebung des Dorflebens beiträgt. Vorstandsmitglieder des Feierclubs erhielten als Anerkennung für ihr soziales Wirken je eine Eintrittskarte für ein Bundesligaspiel in der Allianz-Arena von Wallner überreicht, organisiert von Elisabeth Lehle-Leuchtenmüller.

Wallner berichtete noch über die Ehrungen für treue Gäste. Die Gästeehrungen bei den bisherigen bayerischen Abenden kämen bei den zu Ehrenden nicht immer gut an. Er kündigte an, die Vorstandschaft werde eine neue Art Ehrungen schaffen. Er denke dabei an Verzehr- oder Einkaufsgutscheine, die im Haus überreicht werden könnten.

Touristikleiter Christian Fitzner informierte über die Entwicklung der Gäste- und Übernachtungszahlen. Chieming verzeichnete 2016 sowohl bei den Gäste- als auch bei den Übernachtungszahlen erhebliche Zuwächse. Konkret lagen die per Meldeschein registrierten Übernachtungen im Jahr 2016 bei 268 151 – plus 6,5 Prozent gegenüber 2015 mit 251 894. Die Gästezahlen stiegen um 2,5 Prozent. Laut Fitzner reisten 2015 insgesamt 46 614 Gäste nach Chieming, 2016 waren es 47 791.

Nach seinen Worten gab es auch eine Steigerung bei der Bettenauslastung. Der Anteil an Ein-Personen-Aufenthalten steige von Jahr zu Jahr. Zudem hielt der Trend zu Kurzurlauben weiter an, sodass die durchschnittliche Aufenthaltsdauer bei 4,1 Tagen lag.

Er sprach über den Internetauftritt und ging auf Aktionen der Touristinformation ein. Dabei stellte er besonders den Chiemsee-Triathlon heraus und den WLan-Zugang. Weiter informierte Fitzner über die vielen Aktionen der örtlichen Touristik mit dem Ziel, Chieming als attraktiven Urlaubsort darzustellen. Fitzner sprach noch über die Marketingkooperationen, hauptsächlich in Zusammenarbeit mit dem Chiemgau-Tourismus. OH