Bildtext einblenden
Auch das Traunsteiner Tagblatt ist Partner der Chiemgauer Medienwochen und erläutert verschiedenen Schulklassen das zunehmende Problem mit Fake News.

Chiemgauer Medienwochen starten am Mittwoch

Die Chiemgauer Medienwochen 2022 starten kommenden Mittwoch. Eröffnet werden sie von Landrat Siegfried Walch um 18 Uhr als Onlineformat. Auch das Traunsteiner Tagblatt ist Partner der Medienwochen und informiert Schüler zum Thema »Fake oder Fakt?«


Die Chiemgauer Medienwochen bieten im Zeitraum von 23. März bis 14. April Workshops, Fortbildungen und Vorträge mit einer breiten Themenvielfalt an. Sie werden vom Landkreis Traunstein in Kooperation mit dem Q3-Quartier für Medien, Bildung und Abenteuer bereits seit 2018 veranstaltet. Nachdem die Medienwochen 2021 coronabedingt zum ersten Mal komplett digital durchgeführt wurden, ist für dieses Jahr eine Mischung aus Präsenz- und Onlineveranstaltungen geplant.

Die Eröffnung durch Landrat Siegfried Walch findet am Mittwoch um 18 Uhr statt. Mit Unterstützung durch das Mediennetzwerk Bayern konnte der Psychologe und Professor für Molekulare Psychologie, Dr. Christian Montag, für einen Vortrag gewonnen werden. Unter dem Titel »Du gehörst uns! – Die psychologischen Strategien der großen sozialen Netzwerke« beschäftigt er sich mit den Strategien von Facebook, TikTok, Snapchat & Co. – und damit, wie man sich vor umfangreichen Manipulationen durch die Netzwerke schützen kann.

Dabei zeigt Dr. Christian Montag nicht nur die Gefahren für die »digitale Selbstständigkeit« auf, sondern liefert auch praktikable Vorschläge, wie sie geschützt werden kann. Die Eröffnungsveranstaltung wird per Live-Stream übertragen.

Mit zahlreichen Kooperations- und Netzwerkpartnern wird danach über einen Zeitraum von vier Wochen ein weitgefächertes Programm an Veranstaltungen angeboten, die sich mit dem breiten Feld der Mediennutzung im Alltag beschäftigen. Im Fokus stehen dabei zum einen der Lebensalltag von Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern. Zum anderen aber auch die Folgen der fortschreitenden Digitalisierung für alle – und welche Bedeutung diese für das Handeln von pädagogischen Fachkräften in allen Bereichen haben.

Die Veranstaltungsformate reichen von Workshops für Schüler über Elternabende, Informationsveranstaltungen und Fortbildungsangebote für Lehrer und pädagogische Fachkräfte. Vor allem bieten die Chiemgauer Medienwochen neben theoretischem Input jede Menge Möglichkeiten zur aktiven Arbeit mit Medien und Technik. Alle Informationen zum Programm und zur Anmeldung gibt es auf der Internetseite der Chiemgauer Medienwochen. Dort gibt es auch den Link zur Eröffnung.

KR

Mehr aus der Stadt Traunstein