weather-image
30°

Burschenverein war sehr aktiv

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Vorsitzender Peter Linner (von rechts) mit den geehrten Vereinsmitgliedern Hubert Untermaier, Manuel Wendl und Markus Huber.

Seeon-Seebruck – Auf die Aktivitäten des vergangenen Vereinsjahrs hat Vorsitzender Peter Linner bei der Jahreshauptversammlung des Burschenvereins »Seerose« im Gasthaus Alter Wirt in Seeon zurückgeblickt.


Besondere Ereignisse waren das Eisstockturnier in Hörpolding, bei dem die Seeoner den ersten Platz belegten, die Rosenmontagsgaudi, das Wattturnier mit 32 Mannschaften sowie die Burschenfeste in Kienberg, Halfing und Schnaitsee.

Anzeige

Höhepunkt war das Burschengaufest in Obing, bei dem die Seeoner als Patenverein fungierten und mit 200 Leuten am Festtag teilnahmen. Linner teilte mit, dass noch ein gemeinsamer Ausflug nach Südtirol mit den Obingern ausstehe, es aber noch keinen festen Termin gebe. Auch bei den kirchlichen Festen war der Verein mit Abordnungen vertreten. Den Burschenball Anfang Januar hätten leider nur wenige Einheimische besucht.

Geplant ist, in absehbarer Zeit einen leer stehenden Stadl in Ischl gemeinsam mit den Seebrucker Trachtlern als Vereinsstadl zu nutzen. Dies habe die Gemeinde ermöglicht, so Linner. Durch 19 Beitritte im vergangenen Jahr hat der Verein nun 392 Mitglieder. Im Jahr 2022 wird es in Seeon wieder ein Burschenfest geben. Der Festausschuss werde nächstes Jahr gewählt.

Bei der Versammlung wurden auch treue Mitglieder geehrt: Hubert Untermaier, Markus Huber, Manuel Wendl und Erich Meier gehören dem Burschenverein seit 25 Jahren an.

Andi Dorn lobte als Vertreter der Gemeinde den Verein für seine Aktivitäten: »Es ist viel los in der Gemeinde und es macht mich froh, hier alt und jung zusammen zu sehen«, sagte er. Der Vorsitzende des Obinger Burschenvereins Stefan Hainz bedankte sich bei den Seeonern für die geleistete Arbeit und das Engagement als Patenverein.

Alle im Saal folgten belustigt einem kurzen, amüsanten Tatsachenbericht von Alois Müller über den Burschenausflug im September nach Brixen. Eine Bilderpräsentation über das Jahr beendete die Versammlung. fb