weather-image

Buntes Rahmenprogramm beim Michaelimarkt

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Der Inzeller Motorsägen-Schnitzer Reinhard Koch fertigte in atemberaubendem Tempo filigranen Holzschmuck für den Garten. (Foto: Bauregger)

Inzell – Rund um den Michaeliritt gibt es jedes Jahr auch ein ansprechendes Rahmenprogramm.


Nach dem Festgottesdienst in der Pfarrkirche zu Ehren des heiligen Michael öffneten die Geschäfte im Ortskern und die Stände des Handwerker- und Brauchtumsmarkts. An den Verkaufsständen wurden handwerklich erzeugte Waren und Kunsthandwerkerartikel geboten.

Anzeige

Neben einer großen Auswahl an Hüten einer Hutmacherei boten Floristinnen Gestecke, Kränze und Heufiguren an. Daneben gehörten handgestrickte Trachtenstrümpfe, Puppenkleider, Filztaschen, Schürzen, Einkaufstaschen, Dekorationsartikel, Naturprodukte und Kunsthandwerkerwaren von Maria Hopf und Christa Foidl aus Inzell zum Angebot.

Eine Damen- und Herrenschneiderin zeigte, wie Trachtengwand nach Maß entsteht. Sie hatte auch passende Taschen, Tücher und Schals dabei. Vor der VR-Bank schnitzte der Inzeller Reinhard Koch verschiedenste Figuren mit der Motorsäge.

Ein großes Sortiment an Gewürzen, Produkten vom Schaf, und Holzwaren rundete dort das Angebot ab. Am Vormittag musizierten an verschiedenen Plätzen in der Ortsmitte Volksmusikgruppen der Inzeller Musikschule für die Besucher.

Am Rathausplatz gab die Musikkapelle »D‘ Rauschberger-Zell« aus Ruhpolding ein Konzert. Wer wollte, konnte auch die Max-Aicher-Arena besichtigen. Am Ende des Tages waren nicht nur die Besucher, sondern auch Gewerbetreibende und Organisatoren zufrieden mit dem erlebnisreichen Tag. wb