weather-image
18°

Buntes Kürbisfest des Gnadenhofs in Erlstätt

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Bestens unterhalten wurden die jüngsten Besucher beim Erlstätter Kürbisfest des Gnadenhofs Chiemgau. Die Kürbisse auszuhöhlen und zu schnitzen war schwerer, als gedacht. (Foto: Müller)

Grabenstätt. Reges Treiben herrschte den ganzen Nachmittag über beim Erlstätter Kürbisfest des Gnadenhofs Chiemgau, das dieser bereits das vierte Jahr in Folge zugunsten seiner Tiere ausrichtete. »Wir sind auf solche Veranstaltungen angewiesen, da wir keine staatliche Unterstützung erhalten«, betonte Elfi Mittermeier und verwies unter anderem auf 30 Pferde, zehn Schafe, jeweils vier Esel, Hunde, Rehe und Ziegen sowie zirka 40 Katzen, allerlei Geflügel und »Glücksschwein« Bodo, die täglich versorgt und gepflegt werden müssen.


Das Sondermoninger Gnadenhof-Team hatte Spiel und Spaß für Groß und Klein organisiert. Während sich die Erwachsenen in gemütlicher Runde bei Kaffee und Kuchen oder am Kürbisstand austauschten, amüsierten sich die jüngeren Besucher beim Kinderschminken, Malen, Hexenwerfen und Kürbisschnitzen. Die Helferinnen des Gnadenhofs standen ihnen dabei mit Rat und Tat zur Seite. Für Verpflegung war neben Würstln und Pommes Frites dem Anlass entsprechend mit selbst gemachtem vegetarischen Kürbischilli und mit Kürbissuppe gesorgt. Wer dabei auf den Geschmack kam, konnte sich Rezepte mit heimnehmen.

Anzeige

Hoch im Kurs standen aber nicht nur Deko-Kürbisse, sondern auch Blumen und liebevoll Gestricktes. Bei der Tombola gab es Tassen, Kartenspiele mit Gedichten, Stifte, Luftballons, Stofftiere und vieles mehr zu gewinnen. Die passenden Klänge verbreitete die dreiköpfige Band Ludwig van. Der gesamte Erlös kommt den Tieren des Gnadenhofs Chiemgau zugute.

Demnächst wird das Team des Gnadenhofs auch bei den Burgtagen in Tittmoning und beim Michaelimarkt in Inzell vertreten sein. Am Wochenende vor dem ersten Advent steht dann der traditionelle Adventskranzverkauf am Gnadenhof in Sondermoning an. Wer den Verein anderweitig unterstützen möchte, der kann ihm für einen jährlichen Mindestbeitrag von 15 Euro beitreten, eine Tierpatenschaft für monatlich mindestens zehn Euro übernehmen oder spenden. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 08669/78258. mmü