weather-image
31°

Bürgertelefon eingerichtet

1.0
1.0

Bei allen zehn vom Friedrich-Löffler-Institut untersuchten Reiherenten-Proben aus dem Kreis Traunstein ist der Vogelgrippe-Virus H5N8 festgestellt worden. Das bestätigte das Landratsamt am Donnerstag. Bereits am Mittwoch hatte das Veterinäramt Traunstein am Chiemsee vorsorglich eine Kontrollzone eingerichtet (wir berichteten). Innerhalb dieses drei Kilometer breiten Streifens gilt die Stallpflicht. Weitere Maßnahmen sind laut Landratsamt derzeit nicht notwendig. Näher untersucht werden vom Veterinäramt Traunstein nur solche Geflügelhaltungen, in denen Tiere Krankheitssymptome zeigen oder verenden. Die Amtstierärzte weisen darauf hin, dass derzeit ausschließlich Wildvögel von dem Virus befallen sind. Menschen sind nicht gefährdet. Hundebesitzer sollen ihre Tiere in der Nähe des Chiemseeufers vorsorglich anleinen.


Im Landratsamt wurde ein Bürgertelefon eingerichtet. Wer Fragen zur Vogelgrippe hat, kann dort unter der Telefonnummer 0861/58-411 anrufen. Das Bürgertelefon ist von Montag bis Donnerstag jeweils 8 bis 16  Uhr, am Freitag von 8 bis 12 Uhr besetzt. fb

Anzeige