weather-image

Bürgermeister Kamm wird Schirmherr für Fahnenweihe der Heutauer

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Foto: Gemeinde Siegsdorf

Siegsdorf – Siegsdorfs Bürgermeister Thomas Kamm übernimmt die Schirmherrschaft für die Feierlichkeiten anlässlich der Fahnenweihe im Jahr 2019.


Eine entsprechende Anfrage bei der Generalversammlung des Trachtenvereins Heutau im Siegsdorfer Festsaal von Vorsitzendem Christian Landler bejahte der Bürgermeister gerne.

Anzeige

Mit einem ausführlichen Bericht von Schriftführerin Andrea Waldherr hatte der Jahresrückblick begonnen. Der Verein mit derzeit 598 Mitgliedern konnte auch ein beachtliches Plus in der Kasse verbuchen, was Kassier Stefan Wurm in erster Linie auf den erfolgreichen Bauernherbst und einigen großzügigen Spenden zurückführte.

Ein besonderer Schwerpunkt der Vereinsarbeit ist bei den Trachtenvereinen die Jugendarbeit. Florian Mader, der seit drei Jahren für die Kinder und Jugendlichen verantwortlich ist, stellt dabei immer die Gemeinschaft in den Vordergrund. Er sprach vom Adventskranz binden und Preisplattln bis hin zum jährlichen Ausflug auf die Stoißer-Alm. Mit den Ergebnissen bei den Preisplattln ist er sehr zufrieden. Seppi Pointer schaffte es in die Gaujugendgruppe. In der letzten Trachtenprobe wurde Silvia Berreiter nach 17-jähriger Arbeit von den Jugendleitern verabschiedet und mit einem Geschenk bedacht.

Vorplattler Andreas Mader gab einen Überblick über die Arbeit mit den 30 aktiven Dirndln und Buam. Auf dem Programm standen unter anderem der Holzknechtball, ein Fußballhallenturnier, ein Sommernachtsfest mit Frühschoppen, der jährliche Ausflug sowie die Teilnahme an Trachtenfesten und bei kirchlichen Anlässen. Er zeigte sich sehr erfreut über das Abschneiden der Aktiven bei den Preisplattln, sei es das Vier-Vereine-Plattln, das gauoffene Preisplattln zwischen dem Gauverband I und dem Chiemgau-Alpenverband oder dem Gaupreisplatteln, bei dem wieder zwei Heutauer Dirndln den Sprung in die Gaugruppe schafften. Außerdem informierte Mader, dass Stefan Reichhofer zum zweiten Vorplattler gewählt wurde.

Einen kurzen Einblick in die Theatergruppe gab Martin Hunglinger. Er sprach über die aufwändigen Vorbereitungen für die Theateraufführungen. Außerdem teilte er mit, dass die Gruppe im kommenden Jahr ihr 30-jähriges Bestehen feiert und deshalb zwei Einakter aufführen wird.

Vorsitzender Christian Landler kritisierte, dass der Besuch der Mitglieder bei diversen Vereinsveranstaltungen zu wünschen übrig lässt. Besonders erfreut war er über den reibungslosen Umzug des »Heutauer Bauernherbst« von St. Johann nach Heutau, weil hier der Besucherandrang noch größer war und die vielen Helfer noch mehr zu tun hatten.

Landler informierte auch über den Stand der Vorarbeiten zur Fahnenweihe am 13. und 14. Juli 2019 und fragte Bürgermeister Thomas Kamm, ob er bei dem Fest die Schirmherrschaft übernimmt. Dieser sagte, es ist ihm eine Ehre bei einem so großen Fest die Schirmherrschaft zu übernehmen. Er ist den Heutauern dankbar, dass bei ihnen das gesellschaftliche Engagement so groß ist. Vorsitzender Landler bat die Mitglieder um Holzspenden für den Bau des Altars für die Feldmesse. Außerdem informierte er, dass für das Fest ein Spendenkonto eingerichtet wurde.

Abschließend gab Landler noch einige Termine bekannt. Das Schafkopfrennens ist am 1. Dezember um 19.30 Uhr im Probenraum in Vogling, die Weihnachtsfeier mit Christbaumversteigerung findet am 9. Dezember um 20 Uhr im Festsaal in Siegsdorf statt. Außerdem ist am 9. und 10. Dezember jeweils ab 10 Uhr eine Krippenausstellung.

Zum Ende der Versammlung bedankte sich Röckifrauen-Vertreterin Marion Mayer noch bei ihren ausgeschiedenen Helferinnen Marianne Hunglinger und Sigrid Poller mit je einen Blumenstrauß. Für die musikalische Umrahmung sorgte die »Heutauer Jugendleitermusi« mit Florian und Michi Mader mit der Ziach und Korbinian Reichhofer mit der Gitarre. fb

Italian Trulli