weather-image
22°

»Bücherwurm« verabschiedete sich

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Pfarrer Otto Stangl überreichte Elisabeth Birnbacher (rechts) im Kreis ihrer Nachfolgerinnen die Dankesurkunde, die silberne Ehrennadel und einen Blumenstrauß. Die neue Leiterin der Pfarrbücherei ist Marianne Haller (links). (Foto: Burghartswieser)

Ruhpolding. Nach etwas mehr als 25 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit verabschiedete sich Elisabeth Birnbacher als Leiterin der Ruhpoldinger Pfarrbücherei St. Georg, um sich neuen Aufgaben zu widmen. Zum Dank überreichte ihr Pfarrer Otto Stangl bei einer kleinen Feierstunde in Anerkennung ihrer Verdienste eine Dankurkunde, die silberne Ehrennadel und einen Blumenstrauß.


Eigentlich war Elisabeth Birnbacher mehr zufällig zu diesem verantwortungsvollen Posten gekommen. Zusammen mit ihrem Ehemann, dem Ruhpoldinger Mesner, wohnte sie damals im Pfarrzentrum in der Dienstwohnung. Schon bald stand ein Wechsel in der Leitung der Pfarrbücherei an. Sie sei dann förmlich in die Bewältigung der Aufgabe »reingeschmissen worden«, erinnert sie sich.

Anzeige

Und hier konnte sie ihr ganzes Organisationstalent unter Beweis stellen. Birnbacher organisierte zusammen mit den örtlichen Buchhandlungen 15-mal eine Weihnachtsausstellung, musste unterschiedliche Öffnungszeiten der Bücherei erproben und bestellte beim »Michaelsbund« immer wieder aktuelle und lesenswerte Literatur. Eine besondere Herausforderung sei die Zusammenlegung der Gemeindebücherei mit der Pfarrbücherei gewesen, weiß sie zu berichten. Tausende von Büchern mussten gesichtet, neu geordnet oder ausgesondert werden.

Seit Beginn des Computerzeitalters musste der »Bücherwurm« allerdings auch einen Rückgang bei den Ausleihungen durch Kinder und Jugendliche feststellen. »Die guten Zeiten mit Hörgeschichten von Benjamin Blümchen waren plötzlich vorüber.« Sie ist aber trotzdem optimistisch: »Trotz Rückläufigkeit hat die gut sortierte Bücherei Zukunft«.

Mit ihrer Nachfolgerin Marianne Haller und fünf weiteren Frauen steht ab sofort wieder ein bewährtes Team in den Startlöchern. hab